Klassische Murder-Mystery„Mord unter Misteln“: Der Weihnachts-„Tatort“ kommt auch dieses Jahr

In "Tatort: Mord unter Misteln" ermitteln Batic und Leitmayr im Jahr 1924. (lau/spot)
In "Tatort: Mord unter Misteln" ermitteln Batic und Leitmayr im Jahr 1924. (lau/spot)

BR/Bavaria Fiction GmbH/Hendrik Heiden

SpotOn NewsSpotOn News | 07.11.2022, 14:10 Uhr

Im diesjährigen Weihnachts-"Tatort" unternehmen Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl eine Zeitreise ins Jahr 1924. In einem englischen Herrenhaus hat jemand den Butler ermordet, und jeder der sechs Gäste besitzt ein Motiv.

Auch in diesem Jahr dürfen sich „Tatort„-Fans zum Weihnachtsfest auf eine ganz besondere Folge der langlebigen Krimireihe einstellen.

Die Münchner Kommissare Batic (Miroslav Nemec, 68) und Leitmayr (Udo Wachtveitl, 64) unternehmen in „Tatort: Mord unter Misteln“ eine spielerische Zeitreise in die 1920er Jahre. Wie gewohnt wird der Weihnachts-„Tatort“ am Montag, dem 26. Dezember 2022, um 20:15 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

Darum geht es in „Tatort: Mord unter Misteln“

In „Mord unter Misteln“ werden Batic und Leitmayr von ihrem Kollegen Kalli (Ferdinand Hofer, 29) als Ermittler zu einem weihnachtlichen Krimidinner eingeladen. Vom Münchner Esstisch springt das Detektivspiel direkt in ein englisches Herrenhaus im Jahr 1924. Jemand hat den Butler ermordet. Detective Chief Inspector Francis Lightmyer (Wachtveitl) und Detective Constable Ivor Partridge (Nemec) begeben sich in zeitgemäßen Kostümen auf die Suche nach dem Mörder. War es die resolute Lady (Sunnyi Melles, 64), die betörende Sängerin (Katharina Schlothauer, 37) oder der prüde Vikar (Joshua Jaco Seelenbinder, 32)? Jeder der sechs Gäste hat etwas zu verbergen und spielt ein doppeltes Spiel mit den zwei Polizisten …

Im mittlerweile 90. Fall von Batic und Leitmayr entspinnt sich eine klassisch-britische Murder Mystery à la Agatha Christie (1890-1976). Regie bei „Tatort: Mord unter Misteln“ führte Jobst Oetzmann (61) nach einem Drehbuch von Robert Löhr (49).