Sonntag, 14. Oktober 2018 14:53 Uhr

Moritz Bleibtreu hat die Schnauze voll

Im Netz gibt es zuviel Gewalt. Zu dieser Erkenntnis gelangte jetzt auch Kinostar Moritz Bleibtreu – und macht sich Sorgen. Doch das ist noch gelinde ausgedrückt.

Moritz Bleibtreu hat die Schnauze voll

Foto: Becher/WENN.com

Seit es die Sozialen Medien gibt, scheinen Hass und Gewalt absolut salonfähig zu werden. Moritz Bleibtreu (47) hat die Nase voll vom Netz. „Schafft das Internet ab! Dafür würde ich sogar auf die Straße gehen. Sofort! Ich brauche das nicht“, sagte der Schauspieler der Zeitung „Welt am Sonntag“.

Er beklagt vor allem die vielen Gewaltvideos, die für Kinder und Jugendliche frei im Internet zugänglich seien. Statt über fiktive Gewalt in Filmen solle viel mehr über die reale Gewalt in den sozialen Netzwerken geredet werden. „Gewalt ist scheiße. Es gibt nur ein einziges Naturgesetz: Seid nett zueinander.“ Bleibtreu ist derzeit in der Rolle eines Rechtsmediziners im Film „Abgeschnitten“ in den Kinos zu sehen. (dpa/KT)

Moritz Bleibtreu hat die Schnauze voll

„Abgeschnitten“: Herr Bleibtreu und eine Leiche. Foto: Ziegler Film GmbH & Co. KG / Syrreal Entertainment GmbH / Warner Bros. Entertainment GmbH

 

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren