"Let’s Dance"-JurorinMotsi Mabuse: Große Freude auf Weihnachten in Südafrika

Motsi Mabuse - Famous - Aug 2019 - Strictly launch  BangShowbiz
Motsi Mabuse - Famous - Aug 2019 - Strictly launch BangShowbiz

Motsi Mabuse - Famous - Aug 2019 - Strictly launch

Bang ShowbizBang Showbiz | 20.12.2022, 13:00 Uhr

Die TV-Jurorin fliegt für die Feiertage in ihre Heimat Südafrika, um dort Weihnachten mit ihrer Familie zu feiern.

Motsi Mabuse verbringt die Feiertage dieses Jahr in Südafrika. Die „Let’s Dance“-Jurorin zog bereits im Alter von 18 Jahren nach Deutschland, doch ihre afrikanischen Wurzeln hat sie nie vergessen.

Deshalb freut es sie ganz besonders, Weihnachten zusammen mit ihrem Ehemann Evgenij Voznyuk und ihrer kleinen Tochter in ihrer Heimat feiern zu können. „Dieses Jahr ist Südafrika angesagt. Nach drei Mal absagen dieses Jahr mit Freunden und Familie“, schwärmt die 41-Jährige im Gespräch mit „RTL“.

„Sonne, einfach nichts machen. Familienzeit tanken“

Wegen der Corona-Pandemie war es Motsi leider lange Zeit nicht möglich, das besinnliche Fest mit ihren Lieben in Afrika zu feiern – dieses Jahr klappt es endlich. Die Feiertage will die Tänzerin nutzen, um ihre Batterien wieder aufzuladen. „Sonne, einfach nichts machen. Familienzeit tanken“, schildert sie ihre Vorsätze. Allzu viel Ruhe wird Motsi in ihrer Heimat allerdings nicht genießen können. „Es ist absolutes Chaos von morgens bis abends, aber es ist einfach schön“, lacht sie. Bei ihrer Familie gehe so richtig „die Post ab“.

Unvergessliches Weihnachtsfest für ihre Tochter

Der TV-Beauty ist es außerdem wichtig, ihrer vierjährigen Tochter ein unvergessliches Weihnachtsfest zu bieten. „Ich schmeiße eine richtige Party, weil alles, was ich nicht hatte als Kind, will ich für meine Tochter“, verrät sie. Dass ihre kleine Prinzessin die Feiertage inzwischen viel bewusster wahrnimmt, ist für die stolze Mama ein wunderschönes Gefühl. „Da sind mir die Tränen gekommen, weil es war so, so, so, so süß“, erinnert sie sich an das vergangene Weihnachtsfest zurück.