Montag, 16. Dezember 2019 22:39 Uhr

Motsi Mabuses Britenshow ist zu Ende: „Ich bin dankbar, ich bin glücklich!“

imago images / Jan Huebner

Motsi Mabuse kann es kaum abwarten, Weihnachten gemütlich mit ihrer Familie zu feiern. Die TV-Beauty war zuletzt äußerst eingespannt, und das nicht nur mit der ‚Let’s Dance‘-Live-Tour, sondern auch mit dem britischen Format ‚Strictly Come Dancing’, in dem sie ebenfalls in der Jury saß.

Doch nun kann Motsi erst einmal ihre verdienten Ferien genießen. Am Wochenende fand nämlich das Finale der Show statt – das ausgerechnet ihre Schwester Oti Mabuse gewann. Kein Wunder, dass die 38-Jährige während und nach der Show von ihren Emotionen überwältigt wurde. „Die Tränen kullern schon wieder. Ich bin dankbar, ich bin glücklich!“, gesteht sie auf Twitter.

Motsi freut sich auf die Familie

Teil der Sendung zu sein sei eine unglaubliche Reise gewesen, allerdings sei es nun an der Zeit, einen Gang zurückzuschalten. Schließlich hat die Tänzerin auch noch ein Privatleben jenseits der glamourösen Show-Bühne. „Es war einfach unbeschreiblich, aber jede Reisende kehrt nach Hause zurück und ich freue mich darauf, Zeit mit meiner Tochter und meinem Mann zu verbringen“, enthüllt Motsi.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Motsi Mabuse (@motsimabuse) am Dez 15, 2019 um 2:49 PST

Das könnte Euch auch interessieren