Dienstag, 30. Juni 2020 11:18 Uhr

„MTV Video Music Awards“ finden in New York statt

Kathy Hutchins / Shutterstock.com

Die "MTV Video Music Awards 2020" finden nun doch in New York City statt. Das bestätigte der dortige Gouverneur Andrew Cuomo. Noch ist allerdings unklar, ob mit oder ohne Publikum.

Jetzt ist es beschlossene Sache: Die diesjährigen „MTV Video Music Awards“ finden trotz der Corona-Pandemie in New York City statt. Das gab Andrew Cuomo (62), Gouverneur des Bundesstaates New York, in einer Pressekonferenz bekannt. Die Gala soll am 30. August im Barclays Center im Stadtteil Brooklyn über die Bühne gehen. Noch sei allerdings unklar, ob mit oder ohne Publikum. Zuvor hatte bereits ein MTV-Sprecher erklärt, dass man die Award-Show im „kulturellen Mekka der Welt“ veranstalten werde.

Cuomo fügte hinzu, dass man gemeinsam mit dem Veranstalter an einem Konzept arbeite und sich selbstverständlich an alle Sicherheits- und Hygieneregeln halten werde. Nach zahlreichen Absagen vergleichbarer Preisverleihungen wurde auch über ein Aus der VMAs spekuliert.

Welche Stars auftreten werden, ist bislang noch nicht bekannt, allerdings gab der Musiksender ein weiteres Detail preis. Die „ikonischen Darbietungen“ sollen sich nicht nur auf das Barclays Center beschränken, sondern sich auf „unterschiedliche, ikonische Locations“ in allen fünf New Yorker Stadtteilen – also Manhattan, Queens, The Bronx, Brooklyn und Staten Island – verteilen.

(dr/spot)

Das könnte Euch auch interessieren