Sonntag, 1. Mai 2011 14:00 Uhr

Musikproduzent nimmt Daniela Katzenberger auseinander

Köln. Am Dienstag gibt’s eine neue Folge von ‚Natürlich blond‘, der Reality-Soap von Daniela Katzenberger. Deutschlands bekannteste Blondine wurde vom amerikanischen Fernsehen zum Casting bei „E!-Entertainment“ eingeladen.

Den TV-Sender E! empfangen allein in Amerika 90 Millionen Menschen, weltweit sind es 180 Millionen. Daniela darf eine Testsendung moderieren. Gemeinsam mit E!-Star Jason Kennedy soll sie Neuigkeiten der Hollywoodstars verkünden – natürlich auf Englisch.

Sollte Daniela die Sendermacher von sich überzeugen, könnte sie eine eigene Sendung in Amerika bekommen. Das hat nämlich bisher nur eine geschafft: Heidi Klum. Mit ihrer Show „Runway Project“ ist sie die einzige Deutsche mit einer Sendung im US-Fernsehen. Eine Hollywood-Karriere, die auch der Katzenberger gut stehen würde. Doch als es für Daniela um die Wurst geht, leistet sie sich einen Versprecher nach dem anderen.

Daniela organisiert sich dann noch einen weiteren Termin in Los Angeles – mit dem schweizerisch-liechtensteinischer Musikproduzenten Al Walser (29).

Walser produziert zuletzt Joelina Drews, die Tochter von Jürgen Drews und hat schon mit Lionel Richie und Michael Jackson zusammengearbeitet. Jetzt soll er Danielas Song „Nothings gonna stop me now“ unter die Lupe nehmen und checken, ob dieser auch in Amerika ein Hit wäre. Doch entgegen Danielas Hoffnung nimmt der Produzent das Stück von vorne bis hinten auseinander.

Übrigens: Was einen neuen Mann an ihrer Seite betrifft, sagte Katzenberger der Zeitschruft ‚Jolie‘: „Er soll auf jeden Fall männlich aussehen, er darf nicht zu feminin sein. Grade seit der Metrosexualität ist es halt seltener geworden, dass Männer aussehen, wie richtige Männer. Der kann ruhig unrasiert sein, also keinen Jesus-Bart oder so… ein paar Tattoos wären ganz nett… aber das ist halt immer so eine Typfrage.“

Angeblich habe Katzenberger, die wirklich eine Vorliebe für ältere Kaliber hat, RTL-Restaurant-Tester Christian Rach angetan: „Das ist auch sowas, jeder sagt dann so ‚was, echt?‘ Ja, ja, echt! Ich finde den super, vom Aussehen und von der Art – das passt einfach alles.“

Fotos: VOX/99pro/KG, VOX/99pro/NL

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren