06.08.2020 18:30 Uhr

Nach 40 Jahren: Die Queen öffnet ihren Garten für Besucher

Queen Elizabeth II. gibt über Instagram bekannt: Zum ersten Mal seit 40 Jahren öffnet sie ihren Rosengärten von Schloss Windsor für die Öffentlichkeit - trotz Corona.

Atlaspix/Schutterstock.com

Nach 40 Jahren öffnet Queen Elizabeth II. (94) zum ersten Mal wieder ihre Gartenterrasse von Schloss Windsor für die Öffentlichkeit. Trotz Corona dürfen ab dem kommenden Wochenende die Besucher in begrenzter Anzahl und nur mit Ticket durch die 1.820 angelegten Gärten mit 3.500 Rosenbüschen schlendern.

View this post on Instagram ??The East Terrace Garden at Windsor Castle. From Saturday, 8 August, the East Terrace Garden at Windsor Castle, created by George IV in the 1820s, will open to the public at weekends for the first time in 40 years. In the 19th century, Prince Albert, consort of Queen Victoria, took particular interest in the garden’s planting scheme, and in the early 20th century, King Edward VII and Queen Alexandra held large garden parties there each summer. In 1971 The Duke of Edinburgh redesigned the flowerbeds and commissioned a new bronze lotus fountain based on his own design for the centre of garden. Swipe ?? to see The Queen and The Duke of Edinburgh pictured in the East Terrace Garden in 1997 by Patrick Lichfield. ?The Castle’s Moat Garden beneath the iconic Round Tower, will also open for visitors and young children to join family activities on Thursdays and Fridays in August. This secluded informal garden is thought to date from the reign of Edward III, and it is believed that Geoffrey Chaucer used it as the setting for The Knight’s Tale, the first story from The Canterbury Tales. Head over to @royalcollectiontrust to find out more about The East Terrace Garden and Moat Garden, and how you can visit. A post shared by The Royal Family (@theroyalfamily) on Aug 6, 2020 at 2:29am PDT

Eingeweiht wurde der erste Teil der gigantischen Burganlage, die ungefähr eine Autostunde in westlicher Richtung vom Buckingham Palast entfernt liegt, im 11. Jahrhundert von William dem Eroberer. 1971 ließ Prinz Philip (99) die Blumenbeete umgestalten und einen Lotusbrunnen aus Bronze nach einem eigenen Entwurf anfertigen und aufstellen.

Das Schloss war Sitz von bislang 39 Monarchen. Auch die Queen verbrachte die meisten Wochenenden ihrer Regentschaft und die Zeit während des Lockdowns dort, bevor sie nach Schottland auf Schloss Balmoral umsiedelte.

Die Königin spielte bereits als Kind in den Gärten und legte dort während des Zweiten Weltkrieges gemeinsam mit ihrer Schwester Margaret einen Gemüsegarten an, unter anderem mit Mais, Tomaten und Bohnen. Auf Instagram erwähnt die Königsfamilie auch explizit Kinder und lädt diese mit ihren Familien ein, den ebenfalls wiedereröffneten Burggraben unter dem berühmten „Round Tower“ zu besuchen.

(ves/spot)