Am 16. Februar 2023Nach Corona-Pause: Wiener Opernball im Zeichen der Solidarität

Bald findet in der Wiener Staatsoper wieder der Opernball statt. (jes/spot)
Bald findet in der Wiener Staatsoper wieder der Opernball statt. (jes/spot)

imago/SKATA

SpotOn NewsSpotOn News | 24.10.2022, 15:45 Uhr

Am 16. Februar 2023 findet der Wiener Opernball statt. Zwei Jahre konnte die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Das Comeback des traditionsreichen Balls stellt sich in den Dienst der Solidarität.

Am 16. Februar 2023 findet nach zwei Jahren coronabedingter Pause wieder der Wiener Opernball statt. Die 65. Ausgabe stellt sich bei ihrem Comeback "in den Dienst der Solidarität", wie auf der Webseite der Wiener Staatsoper, der Austragungsstätte des Events, zu lesen ist.

Der Wiener Opernball kehre "in eine Zeit, die ganz neue Herausforderungen stellen wird" zurück, heißt es weiter. "Viele Menschen in unserem Land werden in diesem Winter mit bisher unbekannten Problemen in der Bewältigung grundlegender alltäglicher Situationen konfrontiert sein."

Zehn Prozent des Ticketpreises wird gespendet

In Kooperation mit dem Partner ORF und der Initiative "Österreich hilft Österreich" soll durch den Ball eine große Hilfsaktion für in Not geratene Menschen ins Leben gerufen werden. Der ORF werde demnach seine Programme rund um den Opernball in den Dienst des Fundraisings stellen. Der Ball selbst werde auf "direktem Wege Spenden" sammeln, "zum Beispiel durch Aufschläge auf Eintrittskarten und den gastronomischen Umsatz, die zur Gänze an 'Österreich hilft Österreich' gehen."

Die Eintrittskarten kosten demnach 350 Euro. Der reguläre Kartenpreis bleibt mit 315 Euro unverändert zum Jahr 2020, 35 Euro gehen an "Österreich hilft Österreich".