Freitag, 29. Juni 2018 13:56 Uhr

Nach Jogi Löw: Kommt Klopp? Oder Sammer, oder Klose?

Hat Joachim „Jogi“ Löw schon einen Nachfolger in der Tasche? Der 58-Jährige musste diese Woche bei der Fußball-WM in Russland die größte Niederlage seiner Karriere verkraften. Nachdem Südkorea die Nationalmannschaft mit einem 2:0 geschlagen hat, ist Deutschland damit erstmals seit den 80er Jahren schon in der Vorrunde einer Weltmeisterschaft ausgeschieden.

Nach Jogi Löw: Kommt Klopp? Oder Sammer, oder Klose?

Herr Klopp auf dem Weg zur Arbeit. Foto: FameFlynet/WENN.com

Obwohl er mit der Mannschaft im Jahr 2006 ein Sommermärchen feierte, werden nun immer mehr Stimmen um seinen Rücktritt laut und scheinbar soll es auch schon einen Anwärter auf seinen Posten geben. Jogi hatte eigentlich die Verlängerung seines Vertrags bis zum Jahr 2022 erst kurz vor Beginn des Turniers in Russland unterschrieben.

Die jüngsten Ereignisse sorgen nun jedoch für Diskussionen um einen Rücktritt des Bundestrainers. Er selbst gab dazu bisher nur wage Äußerungen ab: „Die Mannschaft hat nicht gezeigt, was sie eigentlich kann. Ich als Trainer stehe da in der Verantwortung. Es war meine Aufgabe, die Mannschaft in drei Wochen in Form zu bringen. Das ist mir nicht gelungen. Da muss ich mich auch selbst hinterfragen“, erklärte er selbstkritisch.

Karussell der Namen

Obwohl noch nicht sicher ist, das er sich zurückzieht, wurden nun schon mögliche Nachfolger ins Spiel gebracht. Laut der ‚Bild‘-Zeitung hätte Jürgen Klopp gute Chancen auf den Posten. Mittlerweile gilt er als einer der besten Trainer weltweit. Aber es gilt als unwahrscheinlich, dass er Liverpool verlassen wird, da sein Vertrag dort noch bis 2022 läuft.

Auch der ehemalige DFB-Sportdirektor Matthias Sammer gehört zu den Kandidaten. Ein weiterer potenzieller Nachfolger ist Miroslav Klose, der nach seiner aktiven Fußballkarriere mittlerweile als Trainer der Bayern-U17 arbeitet. Laut der ‚Bild‘-Zeitung gehören außerdem auch Thomas Tuchel (Trainer bei Paris St. Germain), der alte Jupp Heynckes (Bayern-Legende), Stefan Kuntz (Ex-Nationalspieler) oder auch Jürgen Klinsmann zu den möglichen Favoriten.

Jogi Löw sagte jedenfalls nach seiner Rückkehr nach Deutschland laut dpa: „Ich muss mich selber hinterfragen. Es braucht Zeit, ein paar Gespräche, und dann werden wir eine klare Antwort geben“.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren