"Aus Respekt für Justin Bieber"Nach Kritik: H&M nimmt Justin-Bieber-Kollektion aus dem Verkauf

Der Moderiese H&M hat auf Justin Biebers gestrige Kritik reagiert. (lau/spot)
Der Moderiese H&M hat auf Justin Biebers gestrige Kritik reagiert. (lau/spot)

imago/UPI Photo

SpotOn NewsSpotOn News | 21.12.2022, 13:43 Uhr

Der Moderiese H&M hat seine aktuelle Justin-Bieber-Kollektion auf dem Handel genommen. Der Popstar hatte diese zuvor als "Müll" bezeichnet, nun steht sie nicht mehr länger zum Verkauf.

Erst gestern hatte Pop-Superstar Justin Bieber (28) die aktuelle Justin-Bieber-Kollektion des schwedischen Moderiesen H&M aufs heftigste kritisiert. In einer Instagram-Story bezeichnete er die zuvor zum Verkauf angebotenen Stücke als "Müll". Seinen zahlreichen Fans riet er, diese nicht zu erwerben. Unter anderem erklärte Bieber: "Ich habe nichts aus der Waren-Kollektion genehmigt". Am heutigen Tag reagierte nun H&M. Nach übereinstimmenden Medienberichten steht die Justin-Bieber-Kollektion nicht länger zum Verkauf.

"Aus Respekt für Justin Bieber Kleidungsstücke entfernt"

Der "Los Angeles Times" erklärte ein Sprecher von H&M, das Unternehmen habe "aus Respekt für die Zusammenarbeit und Justin Bieber die Kleidungsstücke aus unseren Läden und dem Online-Verkauf entfernt". Im gleichen Atemzug fügte der Sprecher jedoch hinzu, dass "H&M, wie mit allen anderen lizenzierten Produkten und Partnerschaften, das korrekte Genehmigungsverfahren befolgt" habe.

Zur aktuellen Justin-Bieber-Kollektion von H&M gehörten unter anderem Pullover, T-Shirts und Hoodies mit dem Konterfei des Sängers, eine Einkaufstasche sowie Smartphone-Zubehör. Justin Bieber besitzt daneben auch seine eigene Bekleidungslinie Drew und verkauft über seine Webseite offizielle Fan-Artikel.