Mit der ganzen FamilieNach Oscar-Ohrfeige: Will Smith wagt sich wieder auf den roten Teppich

Will Smith und seine Frau Jada Pinkett Smith auf dem roten Teppich zur Premiere von "Emancipation". (mia/spot)
Will Smith und seine Frau Jada Pinkett Smith auf dem roten Teppich zur Premiere von "Emancipation". (mia/spot)

imago/MediaPunch

SpotOn NewsSpotOn News | 01.12.2022, 09:59 Uhr

Will Smith versucht derzeit, seine Karriere zu retten - mit seinem neuen Film wird sich zeigen, ob das nach der Oscar-Ohrfeige funktioniert. Für seinen ersten Red-Carpet-Auftritt holte er sich seine Familie als Unterstützung.

Will Smith (54) ist wieder da: Nach der Oscar-Ohrfeige für Chris Rock (57) setzt der Schauspieler nun zum Comeback an. Bei der Premiere seines neuen Films "Emancipation" erschien Smith am Mittwoch in Los Angeles das erste Mal seit acht Monaten wieder auf einem roten Teppich. Den strahlenden Auftritt absolvierte er nicht alleine – dabei war seine Familie: Frau Jada Pinkett Smith (51) sowie die Kinder Trey (30), Willow (22) und Jaden (24).

Traute Familieneinheit

Smith erschien in einem burgunderroten Dreiteiler, darunter ein zartrosa Hemd mit Stehkragen und einem auffällig funkelnden Knopf. Seine Frau trug ein hochgeschlossenes weißes Kleid mit ausladender Schleppe, die sich wie eine Wolke um ihre Beine rankte. Auch die Kinder zeigten sich stylish: Trey trug einen ähnlichen Anzug wie sein Vater, Willow Hüfthose mit Strass und eine Weste und Jaden einen bedruckten Oversize-Anzug mit passendem, langem Mantel.

Auffällig: Während das Ehepaar zeitweise auch zu zweit für die Fotografen posierte, hatten sie immer Körperkontakt, zudem küsste Smith seine Frau mehrmals auf den rasierten Kopf.

Smith auf "Entschuldigungstour"

Smith befindet sich seit einigen Wochen auf einer Art "Entschuldigungstour", während der er gleichzeitig seinen neuen Film promotet. Zuletzt erklärte er dabei in der Show von Trevor Noah (38), dass verletzte Menschen Menschen verletzen würden und dass er den Verstand verloren habe, als er auf die Bühne gestürmt war, um seine Frau für einen Witz des Komikers mit Gewalt zu rächen.

Der Skandal bei den Oscars 2022 hatte hohe Wellen geschlagen. Für seine Ohrfeige ist der Schauspieler zehn Jahre lang von der Veranstaltung ausgeschlossen worden.