Nach „The Crown“ jetzt auch „Lupin“: Nächstes Netflix-Set überfallen

SpotOn NewsSpotOn News | 03.03.2022, 13:20 Uhr
Ironisch: In "Lupin" geht es um einen Meisterdieb, gespielt von Omar Sy. (mia/spot)
Ironisch: In "Lupin" geht es um einen Meisterdieb, gespielt von Omar Sy. (mia/spot)

Emmanuel Guimier/Netflix

Erst letzte Woche wurden am Set von "The Crown" Requisiten im großen Stil geklaut - doch auch das Set der französischen Serie "Lupin" wurde überfallen.

Netflix-Produktionen auszurauben scheint ein neues Geschäftsfeld von Dieben zu werden: Nachdem letzte Woche bereits in Lastwägen mit Requisiten der Serie „The Crown“ eingebrochen worden war, kam es kurz danach zu einem Raub am Set von „Lupin“.

Gegenüber dem „The Hollywood Reporter“ bestätigte Netflix einen „Vorfall“ am Set. Laut Medienberichten brachen 20 vermummte Diebe am 25. Februar in das Set ein, schmissen mit Feuerwerkskörpern und stahlen Equipment im Wert von 330.000 Dollar (circa 298.000 Euro). Cast und Crew sind laut Netflix nicht verletzt worden.

Verbindung zu „The Crown“-Raub?

Auch Hauptdarsteller Omar Sy (44) soll während des Überfalls am Set gewesen sein. Er spielt in der Serie den cleveren Meisterdieb Assane Diop.

Ob eine Verbindung zu dem Raub bei „The Crown“ in Nord-England besteht, wird noch untersucht. Dort waren einen Tag zuvor Requisiten im Wert von 200.000 Dollar (circa 180.000 Euro) gestohlen worden. Dazu gehörten etwa die teure Nachbildung eines russischen Fabergé-Eies, Kandelaber, Schmuck, eine Standuhr und Silber.