Nach Tod von Charlie Watts: Arte ändert Programm und zeigt Konzert

Charlie Watts während eines Auftritts in Las Vegas. (wue/spot)
Charlie Watts während eines Auftritts in Las Vegas. (wue/spot)

MJT/AdMedia/ImageCollect

26.08.2021 18:39 Uhr

Am 27. August zeigt Arte als Hommage an den kürzlich verstorbenen Charlie Watts ein Konzert der Rolling Stones aus dem Jahr 2015 und eine Dokumentation.

Charlie Watts (1941-2021), der langjährige Schlagzeuger der Rolling Stones, ist am 24. August im Alter von 80 Jahren in London gestorben. Als Hommage an den Musiker wird Arte am Freitag das Programm ändern und ein Konzert der Band zeigen. Zuvor gibt es eine Dokumentation über die Stones zu sehen.

„Crossfire Hurricane“ und „Live at the Fonda Theatre“

Ab 21:45 Uhr wird zunächst „The Rolling Stones: Crossfire Hurricane“ ausgestrahlt, wie der Sender mitteilt. Die Doku von Brett Morgen (52), die die Bandgeschichte beleuchtet, entstand im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Rolling Stones.

Ab 23:35 Uhr gibt es dann „The Rolling Stones: Sticky Fingers – Live at the Fonda Theatre“ zu sehen. Mick Jagger (78) und seine Kollegen gaben den Auftritt damals anlässlich der Wiederveröffentlichung des Albums „Sticky Fingers“.

„Mit großer Trauer geben wir den Tod unseres geliebten Charlie Watts bekannt“, erklärte ein Sprecher des Schlagzeugers am Dienstag in einem Statement. Der Musiker sei in einem Londoner Krankenhaus, umgeben von seiner Familie, friedlich eingeschlafen. Und weiter: „Charlie war ein geschätzter Ehemann, Vater und Großvater sowie als Mitglied der Rolling Stones auch einer der größten Schlagzeuger seiner Generation.“