20.10.2020 21:10 Uhr

Naomi Campbell schreibt schon an ihren Memoiren

Briten-Topmodel Naomi Campbell soll derzeit ihre Autobiographie schreiben.

imago images / APress

Die 50-jährige Schönheit hatte bereits seit einiger Zeit vor, ihre Memoiren zu verfassen, wusste zunächst jedoch nicht, wie sie damit anfangen sollte. Der Musikproduzent Clarence Avant soll ihr dann dazu verholfen haben, mit dem Schreiben zu beginnen.

Einfach anfangen

In einem Gespräch mit dem amerikanischen ‚Vogue‘-Magazin verriet Naomi: „Ich hatte davon diese altmodische Einstellung, dass ich etwas zu Papier bringen musste. Aber letztes Jahr hatte ich einen großartigen Lunch mit Clarence Avant. Ich fragte ihn, ‚Clarence, wie schaffst du das? Wie fängst du mit dem Schreiben an?‘ Und er sagte zu mir, ‚Fang einfach irgendwo an. Fang nicht mit dem Anfang an.‘ Also werde ich es machen!“

Naomi wäre gerne auch Schauspielerin

Naomi plant, öfters ihr schauspielerisches Talent unter Beweis zu stellen. Das sei jedoch davon abhängig, wer sie für Jobs kontaktiert. Eines wisse das Supermodel jedoch auf jeden Fall – zu Angeboten von ihrem Freund und dem „Empire“-Show-Runner Lee Daniels würde sie niemals „Nein“ sagen.

Campbell fügte hinzu: „Ich meine, wenn es sich richtig anfühlt und ich als 50-jährige Frau dazu passe, dann merkt mich vor!“

Lockdown allein daheim

Übrigens: Naomi Campbell hat es genossen, den Lockdown alleine zu verbringen. Sie hat die Zeit inmitten der Coronavirus-Pandemie allein zu Hause verbracht. Für Naomi aber keinesfalls ein Grund, um Trübsal zu blasen – sie sei mehr als glücklich darüber, weil sie weiß, wie sie als unabhängige Frau für sich selbst sorgen kann. „Ich war ziemlich glücklich, allein zu sein. Ich weiß, wie man kocht. Ich weiß, wie man putzt. Es ist eigentlich gut, wirklich jeden Winkel und jede Ritze des Hauses kennen zu lernen. Ich meine, ich muss wirklich ehrlich sein“, verrät sie weiter gegenüber dem ‚Vogue‘-Magazin.

Galerie

Sie raucht nicht mehr

Für Naomi hatte der Lockdown auch einen positiven Nebeneffekt, denn sie schaffte es, während der Quarantäne mit dem Rauchen aufzuhören. Sie gibt aber auch zu, dass sie fast einen Rückfall hatte, als sich ein Freund von ihr das Leben nahm. Sie fügt hinzu: „Ich habe während der Quarantäne mit dem Rauchen aufgehört, aber ein Freund von mir hat sich umgebracht, und das hat mich sehr getroffen.“ Das Supermodel musste auch einen weiteren Verlust verkraften – Naomis Großmutter Ruby verstarb im Sommer im Alter von 77 Jahren.