Montag, 31. Dezember 2012 10:58 Uhr

Naomi Watts plaudert über ihre Rolle als Diana

Naomi Watts möchte der verstorbenen Prinzessin Diana im neuen Film über sie gerecht werden.

Die Schauspielerin schlüpfte für den Film ‚Diana‘ in die Rolle des 1997 verstorbenen Mitglieds der britischen Königsfamilie und fand es dabei besonders wichtig, die Geschichte der Prinzessin wahrheitsgemäß zu vermitteln.

„Es ist sehr schwer, jemanden zu spielen, der eine so starke Wirkung auf die Öffentlichkeit hatte und eine so dauerhafte Erinnerung hinterlassen hat“, gibt Watts im ‚OK!‘-Interview zu bedenken. „Unsere Erinnerung an sie ist noch immer sehr frisch und man muss das beachten. Es ist auch komplizierter und heikler, wenn man ihre zwei Söhne berücksichtigt. Aber ich möchte ihr gerecht werden und ihre Geschichte wahrheitsgemäß erzählen.“

Naomi Watts plaudert über ihre Rolle als Diana

Obwohl die 44-Jährige strenge Kritik für ihre Darstellung Dianas erwartet, konnte sie eine Rolle wie diese einfach nicht ablehnen. „Es gibt eine Seite, die fürchtet, dass meine Darstellung die Öffentlichkeit, die noch immer so lebhafte Erinnerungen an sie hat, vielleicht nicht zufrieden stellt. Aber es ist die Art Herausforderung, bei der ich das Gefühl hatte, dass ich nicht ablehnen könnte“, gesteht Watts. „Du weißt, dass die Leute sich beschweren werden, dass du nicht genug wie sie aussiehst, dass du nicht groß genug bist, all diese Dinge.“ (Bang)

Naomi Watts plaudert über ihre Rolle als Diana

Fotos: Concorde

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren