"Es ist schrecklich"Natalie Portman äußert sich erstmals zu Gerüchten um Ehekrise

Oscarpreisträgerin Natalie Portman mit Ehemann Benjamin Millepied auf der "Vanity Fair"-Oscar-Party 2019. (ym/spot)
Oscarpreisträgerin Natalie Portman mit Ehemann Benjamin Millepied auf der "Vanity Fair"-Oscar-Party 2019. (ym/spot)

imago/ABACAPRESS

SpotOn NewsSpotOn News | 22.02.2024, 09:31 Uhr

"Es ist schrecklich": Natalie Portman hat sich erstmals in einem Interview zu den Berichterstattungen rund um ihre angebliche Ehekrise mit Benjamin Millepied geäußert.

Erstmals seit den Gerüchten rund um eine angebliche Trennung von Schauspielerin Natalie Portman (42) und Ehemann Benjamin Millepied (46) hat sich die Oscarpreisträgerin in einem Interview mit der Hollywood-Ausgabe des Magazins "Vanity Fair" zu den Berichterstattungen rund um ihre Ehe geäußert. "Es ist schrecklich", wird die "Black Swan"-Darstellerin darin zitiert, und sie "habe keine Lust dazu beizutragen".

Video News

Natalie Portman und Benjamin Millepied haben zwei gemeinsame Kinder

Portman und Millepied, die sich bei den Dreharbeiten von "Black Swan" kennenlernten, sind Eltern von zwei gemeinsamen Kindern: Sohn Aleph (12) und Tochter Amalia (6). Die Familie verbrachte zuerst einige Jahre in Paris, wo Millepied von 2014 bis 2016 der Direktor des Ballettensembles der Pariser Oper war. Zuletzt hatten sie ihren Lebensmittelpunkt zurück in die Vereinigten Staaten von Amerika, nach Kalifornien, verlegt.

Angesprochen auf ihr Leben in Los Angeles berichtet Portman, dass es "viel weniger 'Hollywood'-mäßig" sei, sie genieße Abendessen in ihrem Garten und habe viele Freunde, die nichts mit der Hollywood-Industrie zu tun hätten.