Samstag, 13. November 2010 19:38 Uhr

Natalie Portman und Mila Kunis: Krampfhafte Lesbenszene

Los Angeles. Natalie Portman (29) und Mila Kunis (27) fanden ihre Lesbenszene „peinlich“. Die Kino-Diven mussten für den neuen Thriller ‚Black Swan‘ einige heißen Szenen hinlegen. Leider waren beide dabei nicht sehr entspannt. „Es war peinlich und wir mussten lachen“, gestand Portman (‚Garden State‘) gegenüber ‚E! Online‘ und betonte: „Es war seltsam, aber es ist einfach etwas, das du tun musst.“

Kunis (‚Book of Eli‘) verdeutlichte allerdings, dass die unangenehme Atmosphäre nicht etwa daher gerührt habe, dass sie ein Liebesszene mit einer Frau drehen musste. Vielmehr seien Liebesszenen insgesamt peinlich, betonte die in der Ukraine geborene Aktrice.

„Es war genauso unbehaglich wie jede Liebesszene. Die werden immer etwas heikel sein“, so der Jungstar.
Entgegen aller Gerüchte dementierte Natalie Portman das Gerede darüber, ihr Vater habe ‚Black Swan‘ wegen der lesbischen Szenen verabscheut.

„Meine Eltern haben den Film gesehen und ihn geliebt“, berichtete die Hollywood-Ikone stolz und ergänzte: „Ich fühlte mich so geehrt, weil meine Eltern diejenigen sind, die mir am wichtigsten sind. Ich war so nervös, als sie ihn gesehen haben, und sie fanden ihn toll.“
Das Ergebnis stimmt also, obwohl Natalie Portman und Mila Kunis ihre Liebesszene so krampfhaft fanden. (Cover)

Fotos: Fox

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren