Mittwoch, 4. Juni 2008 08:59 Uhr

Nazis auf dem Mond

Die Macher der Star-Trek-Parodie „Star Wreck“ beginnen die Arbeit an ihrem zweiten Filmprojekt: 1945 flogen die Nazis zum Mond. 2018 kommen sie zurück auf die Erde. Das ist die Story der rabenschwarzen Science-Fiction- Komödie „Iron Sky“ aus Finnland, inspiriert von Stanley Kubriks „Dr. Seltsam oder wie ich lernte, die Bombe zu lieben“ und von „Independence Day“.

„Iron Sky“ soll mit Hilfe der Website wreckamovie.com entstehen. Regisseur Vuorensola: „Wreckamovie.com ist unsere gemeinsame Filmemacher-Site im Internet.“ Der Regisseur glaubt, dass mit „Iron Sky“ eine Community von etwa 10.000 Leuten rund um das Projekt entstehen wird. Das endgültige Produkt wird die Hollywood-Standards erfüllen. Star Wreck war mit 8 Millionen Downloads einer der erfolgreichsten finnischen Filme überhaupt. Für „Iron Sky“ steht nun ein Budget von rund 5 Millionen US-Dollar zur Verfügung.

Hier der erste Trailer:

VIDEO

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=4KEueJnsu80 500 400]

Das könnte Euch auch interessieren