28.08.2020 21:00 Uhr

„NDR Talk Show“ bekommt einen Ableger

Das TV-Urgestein "NDR Talk Show" erhält einen Ableger. Das neue Format soll die junge Generation ansprechen. Die Moderatoren und erste Gäste wurden bereits bekannt gegeben.

obs/NDR Norddeutscher Rundfunk/© NDR/Hendrik Lüders

Ein Talkshow-Urgestein des deutschen TV erhält einen Ableger: Die seit 1979 ausgestrahlte „NDR Talk Show“ wird mit „deep und deutlich. Eine NDR Talk Show“ einen Ableger bekommen. Das Format soll Menschen zwischen 20 und 30 Jahren ansprechen, wie der NDR mitteilte. Bisher sind sechs Folgen angekündigt, die im Abstand von zwei Wochen laufen sollen.

Passend zum jungen Format werden auch frische TV-Gesichter den Talk moderieren: Aminata Belli (28) und Mohamed El Moussaoui („MoTrip“, 32) werden sich mit Svenja Kellershohn und Tarik Tesfu abwechseln. Sie begrüßen in jeder Ausgabe sechs bis acht Gäste im Studio der „NDR Talk Show“ in Hamburg-Lokstedt. Als Gäste wurden bereits angekündigt: Journalistin Sophie Passmann (26), der Musiker und Webvideoproduzent Fynn Kliemann (32), Politiker Kevin Kühnert (31), Youtuberin Melina Sophie (24), Artistin Lili Paul Roncalli (22) und Insekten-Influencer Adrian Kozakiewicz.

In der Mediathek und im TV

Am Freitag, 2. Oktober (17.00 Uhr) wird das Format erstmals in der ARD Mediathek abrufbar sein. Ausschnitte werden zudem auf dem ARD-YouTube-Kanal veröffentlicht. „deep und deutlich. Eine NDR Talk Show“ wird auch den Sprung ins TV machen: In der Nacht von Samstag, 3. Oktober, auf Sonntag, 4. Oktober, wird die erste Folge um 0.00 Uhr im NDR ausgestrahlt.

(jom/spot)

Das könnte Euch auch interessieren