25.01.2019 17:36 Uhr

Nelly kooperiert mit der Polizei

Foto: WENN.com

Gegen Rapper Nelly (44) laufen aktuell Untersuchungen in Großbritannien wegen angeblicher sexueller Übergriffe. Die Strafverfolgungsbehörden sagten nun dem Nachrichtenportal „TMZ”, dass der aus St.Louis stammende Musiker letzte Woche mit der Polizei in Essex sprach – freiwillig!

Nelly kooperiert mit der Polizei

Foto: WENN.com

Laut „TMZ” soll Nelly aus eigenen Stücken in die englische Grafschaft gereist sein, um dort bei den Ermittlungen zu helfen und seinen Namen wieder reinwaschen zu können.

Insbesondere ging es wohl um einen Fall aus dem Jahr 2017, als der Rapper in der Gegend aufgetreten war. Er soll bei einem Meet & Greet im Dezember 2017 vor einem weiblichen Fan masturbiert und die Frau dann zum Oralsex gezwungen haben.

Quelle: instagram.com

Er bestreitet es

Nelly bestreitet letzteren Teil des Vorwurfs, soll aber genau dafür zur Rechenschaft gezogen werden. Der Rapper hat die Ermittlungen durch seine Aktion aber weiter vorangebracht. Dennoch soll seine bereitwillige Hilfe kein entscheidender Faktor sein und es bleibt abzuwarten, ob gegen ihn Anklage erhoben wird.

Momentan läuft auch noch ein weiteres Verfahren gegen den „Dilemma”-Interpreten. Im Oktober 2017 soll er nach seinem Auftritt in Seattle eine Frau in seinen Tourbus eingeladen und dann vergewaltigt haben.

Das könnte Euch auch interessieren