Nena bedankt sich bei Corona-Gegnern mit Xavier-Naidoo-Musik

IMAGO / Lichtgut

24.03.2021 13:33 Uhr

Nach den umstrittenen Protesten gegen die Corona-Maßnahmen in Kassel, stellt sich Kultstar Nena auf die Seite der Querdenker. Als wäre das nicht schon fragwürdig genug, beweist sie einmal mehr, dass sie scheinbar auch großer Fan von Corona-Leugner Xavier Naidoo ist.

Die geltenden Corona-Maßnahmen spalten das Land. Die einen verstehen oder akzeptieren die Regeln und die anderen gehen auf die Barrikaden. Vor allem letzterer Fraktion schließen sich immer mehr Menschen an. Kein Wunder, dass sich da auch mal der ein oder andere Promi unter die Querdenker verirrt und sich zu ihnen bekennt. Auch Sängerin Nena (61) scheint Gefallen an der höchst fragwürdigen Bewegung gefunden zu haben und zeigt das nun auch öffentlich.

Nena

IMAGO / Future Image

Nena sympathisiert mit Corona-Querdenkern

Am vergangenen Wochenende gingen in Kassel mehr als zehntausend Menschen auf die Straße, um gegen die Corona-Maßnahmen zu protestieren. Ohne Masken, ohne Abstand und teilweise kam es sogar zu Gewalt. Für die Demonstranten hagelt es im Anschluss jede Menge Hohn und Kritik. Nicht jedoch von Pop-Ikone Nena. Die stellt sich auf die Seite der Querdenker. Auf Instagram teilt sie einen Clip, der die dicht aneinander gedrängten Menschen zeigt. Dazu postet sie ein weißes Herz und das Datum „20.03.2021“, der Tag der Demonstration.

https://www.instagram.com/nena_official

Nena feiert Corona-Demonstration mit Xavier Naidoo Song

Doch nicht nur bei den Protestlern bedankt sich Nena, auch Deutschlands Corona-Leugner Nummer 3 wird in dem kurzen Clip gewürdigt: Xavier Nadioo (wer in diesem Ranking die ersten beiden Plätze belegt ist klar, oder?). Denn die Bilder aus Kassel hinterlegt sie mit dem Corona-Verschwörungslied „WohnHaft in Deutschland“, das der Sänger vor wenigen Monaten veröffentlichte.

https://www.instagram.com/nena_official

Nena war bereits in Debatte um Verschwörungstheorien verstrickt

Nicht das erste Mal, dass Nena mit ihrem Verhalten eine Diskussion um mögliche Verschwörungstheorien entfacht. Bereits im Oktober vergangenen Jahres sorgte ein merkwürdiger Post der Sängerin für Aufmerksamkeit. Darin sprach sie von „Panikmache“, „Wahnsinn“ und „einem positiven Wandel, der nicht mehr aufzuhalten ist“. Daraufhin hagelte es Kritik. Die Sängerin selbst äußert sich nicht. Doch ihr Management beteuert gegenüber der „Bild“, dass Nena keine Corona-Leugnerin sei: „Sie stellst sich auf keine Seite, sondern hat eine Meinung und Gefühle, denen sie in erster Linie in ihrer Musik Ausdruck verleiht.“ So viel Spielraum für Interpretationen die Worte der 61-Jährigen damals vielleicht ließen, so wenig tun sie es allerdings heute.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von NENA (@nena_official)

Ist Nena nun eine Corona-Leugnerin oder nicht?

Die Fans und Follower stellen sich nun vor allem eine Frage: Ist Nena eine Corona-Leugnerin oder nicht? Denn das Statement von damals und der aktuelle Instagram-Post sprechen irgendwie nicht dieselbe Sprache. Auch die Verbindung zu Xavier Naidoo hinterlässt einen bitteren Beigeschmack. Der Sänger wurde in der Vergangenheit immer wieder mit umstrittenen Äußerungen rund um die Corona-Pandemie und mit Verschwörungstheorien in Zusammenhang gebracht. Nenas ersten Corona-Post kommentiert er damals mit einem Herz – und die erwidert den Gruß.  Und irgendwie scheint es auch so, als sei die Songauswahl für ihren „Danke Kassel“-Beitrag nicht willkürlich getroffen worden. Denn ganz offensichtlich hegt Nena Sympathie für einen Mann, der sich öffentlich als Corona-Leugner und Verschwörungstheoretiker inszeniert. (AB)