14.10.2020 22:08 Uhr

Nena unter Beschuss: „Hurra, das nächste prominente Hirnschiss-Opfer“

Nach Xavier Naidoo und Michael Wendler ist offenbar Popstar Nena die Nächste in der Riege der prominenten Popstars, die mit einem kryptischen Post für Verwirrung bei Befürwortern der Corona-Einschränkungen sorgt. Mit einem Beitrag bei Instagram sorgt sie derzeit für Aufsehen in den sozialen Medien. Schnell wird sie in die Ecke der Verschwörungstheoretiker gerückt. Bleibt die Frage, wer die Sängerin vereinnahmen will.

imago images / Karina Hessland

Die 60-jährige Sängerin schrieb zu einem Videoclip von einer Frau mit weißer Flagge: „Ich habe meinen tiefen Glauben an Gott. Daher kommt mein Vertrauen ins Leben. Und ich habe meinen gesunden Menschenverstand, der die Informationen und die Panikmache, die von außen auf uns einströmen, in alle Einzelteile zerlegt. Und so ist es mir möglich, mich nicht hypnotisiert von Angst in die Dunkelheit ziehen zu lassen. Lasst uns ins Licht gehen und für die Liebe stehen, denn trotz allem Wahnsinn, den wir hier erleben, glaube ich und weiß, dass der positive Wandel nicht mehr aufzuhalten ist.“

Verbale Ohrfeigen von Promi-Kollegen

Kollege Xavier Naidoo schickt Herzchen und Riverboat-Moderator Jörg Kachelmann urteilt auf seine direkte Art und Weise: „Hurra, das nächste prominente Hirnschiss-Opfer“. Kolumnist, Satiriker, Dschungelcamp-Texter und TV-Persönlichkeit Micky Beisenherz schreibt – ebenfalls auf Twitter: „99 Aluhüte, noch ’ne Irre, meine Güte“.

Nicht wenige sehen den Beitrag durchaus positiv: „Danke, Nena. Danke, für die Einladung, genauer hinzusehen. Danke, für die Einladung, das positive im Leben zu sehen. Danke, für die Einladung, das Leben zu feiern. Gerade in dieser Zeit“, heißt es vom Nena-Fanclub „Lichtarbeiter“.

Der ultrarechte Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann hatte kürzlich auf seinem Telegram-Kanal angedroht, dass sich in nächster Zeit zehn Prominente als seine Anhänger outen würden.

Neues Album „Licht“

Übrigens: Nenas neues Album „Licht“ erscheint am 16. Oktober. In einem Mitteilung dazu heißt es: „Liebe und Licht sind für mich die stärksten Kräfte. Und wir haben sie alle in uns. Wenn wir uns darauf besinnen und jeder von uns bereit ist, Licht und Liebe in die Welt zu schicken, finden wir auch in unser Vertrauen, alles schaffen zu können und nutzen genau jetzt die Möglichkeit, unser Zusammenleben auf diesem Planeten ganz neu zu gestalten, zum Wohle aller Beteiligten.“

(PV)

Das könnte Euch auch interessieren