Donnerstag, 29. Dezember 2016 17:55 Uhr

Neu in diesem Jahr: „Dinner for One“ á la Netflix

„The same procedure as every year“ heißt es zu Silvester regelmäßig mit dem Kult-Klassiker ,Dinner for One’. Miss Sophie und ihr tollpatschiger Butler James sind längst zu einer festen TV-Größe für den Jahreswechsel geworden.

Neu in diesem Jahr: "Dinner for One" á la Netflix

Foto: Netflix

Der umtriebige Streamingdienst Netzflix hat sich jetzt ebenfalls des Klassikers angenommen und seine ganz eigene witzige Version produziert. Da bewirtet Butler James auch nicht mehr die imaginären Herrschaften Sir Toby, Mr. Pommeroy und Kollegen, sondern US-Präsident Frank Underwood, Saul Goodman, Pablo Escobar und Crazy Eyes – alles natürlich bekannte Netflix-Seriencharaktere, versteht sich.

Mehr zu „Dinner for One“: Pointe des Schluß-Gags endlich gelüftet

Frank Underwood ist nämlich jedem ,House of Cards’-Fans ein Begriff. Saul Goodman tauchte in ,Breaking Bad’ noch in einer Nebenrolle auf sowie in einer tragenden Rolle in ,Better call Saul’. ,Narcos’-Anhänger können mit Pablo Escobar etwas anfangen und „Crazy Eyes“ wird jedem ,Orange is the new Black’-Fan etwas sagen. Die Idee, den Kult-Sketch mit den bekannten Serienfiguren in die heutige, „moderne“ Zeit zu katapultieren, ist gar nicht schlecht und die Umsetzung kann sich ebenfalls sehen lassen. Wer trotzdem an dem traditionellen Altbewährten hängt, wird auch dieses Jahr zu Silvester massig Chancen haben, sich den Schwarz-Weiß-Klassiker im TV zu Gemüte zu führen! (CS)

Video:

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren