20.09.2020 23:45 Uhr

Neue Bewohner sorgen im „Sommerhaus der Stars“ für Chaos

Das "Sommerhaus der Stars" hat eine neue Bewohnerin: Ex-"Bachelor"-Kandidatin Eva Benetatou. Mit ihr zog am Sonntag nicht nur ihr Verlobter Chris ein, sondern auch ein wunder Punkt.

TVNOW

Sie kam, sprach und sorgte für Ärger: Mit Eva Benetatou (28) und ihrem Verlobten Chris (31) hat in der dritten Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ am Sonntagabend (20. September) ein Paar Einzug gehalten, das vor Ort auf wenig offene Arme hoffen konnte. Vor allem das „Bachelor“-Paar Andrej Mangold (33) und Jennifer Lange (26) traute seinen Augen kaum. Denn Eva war neben Jennifer die zweite Finalistin, die 2019 um das Herz von Junggeselle Andrej buhlte, auch körperlich kamen sich die beiden damals näher.

Für Jennifer ein Schock: „Es löst einfach ein unwohles Gefühl in mir aus, dass sie jetzt hier im Haus ist“. Die 26-Jährige wolle den Neuankömmling „nicht sehen, ich will sie nicht riechen und ich will sie nicht hören“. Im überschaubaren „Sommerhaus“ wird ihr dieser Wunsch jedoch nicht erfüllt – mit fast schon vorhersehbaren Folgen.

Auf wen kann Eva im „Sommerhaus“ bauen?

Obwohl Eva immer wieder das Gespräch zu Andrej und Jennifer suchte, um sich angeblich auszusprechen, blockten die beiden ab. „Das Thema ist durch“, machte Andrej seiner einstigen TV-Liebelei klar. Der Rest der Gruppe schlug sich vorwiegend auf seine Seite oder enthielt sich der Diskussion. Nur „Bullyparade“-Schauspielerin Diana Herold (46) nicht. Ihr tat Neu-Mitbewohnerin Eva leid, die von der Gruppe nicht einmal zum Essen geladen wurde, geschweige denn am Ende etwas davon abbekam.

In Diana hatte Eva eine Verbündete gefunden. Während Andrej also die Truppe weiter gegen die Neuankömmlinge anstachelte, weihte Eva Diana in die vermeintlichen Nominierungspläne der anderen ein. Ihrer Auffassung nach hätten sich viele gegen die Schauspielerin und ihren Partner Michael Tomaschautzki (48) verschworen. Gedanken über ihren eigenen frühen Abgang musste sich Eva unterdessen nicht machen. Wie Andrej und Jennifer im ersten Spiel konnten sie und Chris sich im zweiten Spiel Nominierungsschutz sichern.

Gefährliche Gruppendynamik

„Mich hat das echt übelst abgefuckt“, machte Jennifer ihrem Frust über Evas Spieltriumph Luft. YouTuberin Lisha (34) ging sogar noch einen Schritt weiter. Sie zog kommentarlos von dannen, als verkündet wurde, dass Eva und Chris bei der nächsten Entscheidungsnacht nicht herausgewählt werden können. Wie sehr sich die YouTuberin an Evas Anwesenheit im „Sommerhaus“ wirklich stört, wurde spätestens dann deutlich, als nach der Bekanntgabe der Nominierungstendenzen die Stimmung überkochte.

„Ich mag dich einfach nicht. Ich mochte dich nicht seit dem ‚Bachelor‘, ich mochte dich nicht seit ‚Promi Big Brother‘, ich mag dich einfach nicht und will mit dir nichts zu tun haben“, spie die 34-Jährige ihrer neuen Mitbewohnerin ins Gesicht. Dann gab es kein Halten mehr. Von der hitzigen Situation mitgerissen, ließen auch die anderen Promipaare ihren Emotionen freien Lauf. Vor allem Annemarie Eilfelds (30) Freund Tim Sandt (29) nutzte die Pulk-Streiterei, um Schauspielerin Diana die Meinung über ihre angeblich „rufschädigenden“ Äußerungen zu seinem Alkoholkonsum zu geigen.

Zeit zum Streiten hatten die Promipaare an diesem Abend jedenfalls zur Genüge – das „Sommerhaus“ verlassen musste niemand.

(cos/spot)

Das könnte Euch auch interessieren