Donnerstag, 28. Februar 2008 15:48 Uhr

Neue Folterfotos aus Abu Ghraib

Der berüchtigte Psychologie-Professor Philip Zimbardo hatte für einen Vortrag in Monterey (Kalifornien) Zugang zu den Fotos aus dem Folterskandal des irakischen Gefängnisses Abu Ghraib. Bislang unbekannte Fotos sind jetzt im Zusammenhang mit dem Vortrag aufgetaucht – und zeigen die Qual, die US-Soldaten den Häftlingen zugefügt haben. Die Folterungen in Abu Ghraib waren 2004 hatten weltweit Empörung ausgelöst. Mehr Die neuesten FOTOS

Bekannt wurde Philip Zimbardo durch das sogenannte „Gefängnis-Experiment“ an der Stanford-Universität, dass vorzeitig abgebrochen werden musste. Dabei zeigte er, wie College-Studenten als Wächter oder Gefangene in einem Gefängnis ausgewählt wurden – und wie sie sich dann verhalten: Die Wachen wurden immer sadistischer – und die Gefangenen immer depressiver. Der Versuch wurde auch verfilmt.

The Stanford Experiment“ von Philip Zimbardo:

VIDEO

[youtube:http://www.youtube.com/watch?v=2o0Nx31yicY 500 400]

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren