26.06.2020 20:47 Uhr

Neue Liebe: Olivia Colman und Colin Firth drehen „Mothering Sunday“

Sie gehören zu den ganz großen Stars des britischen Films: Olivia Colman und Colin Firth. Für ein Historiendrama stehen sie jetzt gemeinsam vor der Kamera.

Imago Images/Starface; Imago Images/Everett Collection

Die britischen Oscar-Preisträger Olivia Colman (46, „The Favourite – Intrigen und Irrsinn“) und Colin Firth (59, „The King’s Speech“) werden in dem starbesetzten Historiendrama „Mothering Sunday“ Hauptrollen übernehmen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an “For the Oscar’s, we continued our close relationship with another great British brand, @stellamccartney who also have sustainability and ethical practices as foundations of their business. The dress was a long silhouette with slight train and cape in Navy velvet and stretch crepe to compliment Olivia’s new blond crop, and we chose @atelierswarovski jewelry with dark green Swarovski Created Diamonds for the earrings and rings that added to the rich color tones.” @mirandaalmond on how they created the Oscars 2020 look. Ein Beitrag geteilt von Olivia Colman (@itsoliviacolman) am Jun 25, 2020 um 7:14 PDT

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an hope y all have a good evening ! ? – – #colinfirth #colinfirthisababe #colinfirthfan #colinfirthforever #colinandrewfirth #gentleman #actor #movieactor #kingsman #georgefalconer #asingleman #harryhart #galahad #markdarcy #kingsmanthegoldencircle #kingsmanthesecretservice #mammamia #colinfirthpage #firthweger #cinema #movieactor #oscar #britishactor #gentlemanstyle #gentleman #firthies #britishgentleman #tomford #mrporter #daddy #bridgetjones #firthies #mammamia #whatadaddy Ein Beitrag geteilt von Colin Firth (@firthdose) am Jun 25, 2020 um 10:30 PDT

Englische Liebesgeschichte

An ihrer Seite spielen die Nachwuchsstars Josh O’Connor (30, „The Crown“) und Odessa Young (22, „Celeste“) mit, wie die Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ berichteten. Die französische Regisseurin Eva Husson („Girls of the sun“) will in diesem Herbst drehen.

Die Liebesgeschichte spielt am Muttertag im Jahr 1924 in England. Sie erzählt die Verwicklungen einer jungen, verwaisten Haushälterin, die eine Romanze mit dem Nachbarssohn eines reichen Ehepaares unterhält. Die Vorlage „ist ein Höhepunkt von Allem, von dem ich im Leben besessen bin: Literatur, Sinnlichkeit und echtes Kino“, erklärte Husson in einer Mitteilung.

© dpa-infocom, dpa:200626-99-570561/5