Neue Liebe? So denken Inka Bause und Désirée Nick über Online-Dating

SpotOn NewsSpotOn News | 03.12.2021, 10:45 Uhr
Inka Bause und Désirée Nick sind bereit für eine neue Liebe. (spot)
Inka Bause und Désirée Nick sind bereit für eine neue Liebe. (spot)

Zweisam.de

Wie schwierig ist es, jenseits der 50 einen passenden Partner zu finden? Darüber sprechen Inka Bause und Désirée Nick im Interview.

Immer mehr Menschen finden ihre Liebe online – egal in welchem Alter. „Wir müssen raus und uns präsentieren“, rät auch „Zweisam“-Patin Inka Bause (53). Die „Bauer sucht Frau“-Moderatorin hat im Rahmen eines neuen Live-Formats von Zweisam.de, der Datingplattform für Singles über 50, vergangenen Donnerstag gemeinsam mit Entertainerin Désirée Nick (65) über ihre Erfahrungen mit der Ü50-Liebe gesprochen. Beide Frauen leben aktuell alleine und haben in Sachen Traummann ähnliche Vorstellungen. Doch als prominente Single-Frau gestaltet sich das Online-Dating nicht unbedingt einfach, wie sie im Interview verraten.

Wie lange ist Ihr letztes Date her und haben Sie daran gute Erinnerungen?

Inka Bause: Ein klassisches Date hatte ich, glaube ich, noch nie… Auf jeden Fall müsste es ewig her sein, da ich mich nicht erinnern kann. Es wird also Zeit.

Désirée Nick: Ich date eigentlich ständig, weil ich täglich durch meinen Beruf neue Männer treffe. Auch am Flughafen und in der Bahn kann man daten. Es passiert automatisch. Ein Date im klassischen Sinne ist allerdings noch was anderes. Inzwischen trauen sich das Gott sei Dank gar keine Männer mehr, die weder Humor noch Selbstbewusstsein haben – das nenne ich natürliche Selektion, sodass jene, die infrage kommen, eigentlich recht attraktiv sind.

Wie schwierig ist es, jenseits der 50 einen passenden Partner zu finden?

Bause: Gar nicht. Es liegt an der Offenheit von uns Singles. Wir müssen raus und uns präsentieren – auch auf einer Online-Plattform.

Nick: Ich glaube sogar, es ist leichter, weil man viele Fragen, mit denen man sich früher herumgeschlagen hat, beantwortet hat. Dinge wie Karriere, Berufswahl, Kindererziehung, Hausbau – alles, was viel Kraft und Nerven gekostet hat, hat man hinter sich. Nun hat man die Kapazitäten und endlich Zeit für sich selbst, um noch Jahrzehnte zu genießen. Das macht zu zweit natürlich viel mehr Spaß. Ich selbst war 40 Jahre auf Tournee, da hätte ein Partner gar keinen Raum gehabt.

Haben Sie schon Erfahrungen in Sachen Online-Dating gemacht?

Bause: Leider keine. Ich würde es sofort tun, wenn ich nicht prominent wäre. Ich kenne einige glückliche Paare, die sich im Internet kennengelernt haben.

Nick: Persönlich leider noch gar keine. Für mein Buch „Gibt es ein Leben nach fünfzig?“ habe ich mich eingeloggt, um zu recherchieren – undercover. Leider sind die Leute abgesprungen, wenn ich kurz vor dem Treffen gesagt habe, ich bin Désirée Nick. Ab dem Moment wurde ich als Fake beschimpft und der Kandidat hat mich gelöscht. Man kann sich einfach nicht vorstellen, dass Prominente auf Onlineportalen unterwegs sind.

Ist es einfacher, jemanden online kennenzulernen als normal?

Bause: In diesen Zeiten ist das ein Geschenk des Himmels. Man kann kommunizieren mit Menschen, die man sonst nie kennengelernt hätte. Wie soll man sich heute begegnen? Man kann sich doch nicht mal ordentlich begrüßen. Unvoreingenommen sein…. sich in Ruhe schreiben, per Videocall einfach online begegnen und kennenlernen – das ist Gold wert.

Nick: Beim Online-Dating sind die Absichten und Ziele klar und die Kandidaten vorsortiert. Am meisten schätze ich, dass sich der Radius erweitert und man auf Männer trifft, die einem im realen Leben niemals begegnet wären, weil sie ein ganz anderes Umfeld haben. Vielleicht haben sie sogar im Ausland gelebt, oder waren immer geschäftlich unterwegs, somit ist Online-Dating fantastisch, um den eigenen Radius zu erweitern.

Was sind Ihre besten Tipps für das erste Date?

Bause: Trotz Aufgeregtheit versuchen, bei sich zu bleiben. Authentisch und ehrlich sein, ohne sich gleich gänzlich zu offenbaren. Liebe passiert eh ohne unser Dazutun. Darauf sollte man vertrauen. Natürlich geht das nur, wenn man die Liebe sucht, nicht die gute Partie.

Nick: Ich würde es lässig angehen und bloß nicht zu verspannt. Man sollte schon gewaschen kommen und nicht von den anderen halb abgewickelten Partnerinnen sprechen, sondern Empathie zeigen und auschecken, ob man gemeinsame Interessen für Weiteres hat.

Wird man mit dem Alter kompromissloser in Sachen Partnerwahl?

Bause: Man weiß einfach besser, was man will und auf was man verzichten kann. Kompromisslos klingt etwas hart. Ich mache doch mit nichts, was bestenfalls neben mir im Bett liegen soll, Kompromisse. Ich kenne Menschen, die sind kritischer mit der Qualität ihres Cappuccinos im Restaurant, dabei sollten sie ihren Partner zurückgehen lassen.

Nick: Ich meinerseits schon. Man will ja nicht die Fehler junger Leute machen und vor allem nichts aufs Spiel setzen, was man sich mühsam erkämpft hat.

Welche Charaktereigenschaften sollte Ihr potenzieller Partner unbedingt mitbringen?

Bause: Er sollte einfach perfekt sein, mit Macken und Fehlern wie ich. Klingt einfach… ist es aber nicht. Die wichtigste Eigenschaft ist für mich der gleiche Humor und ähnliche Interessen. Ich war über 30 Jahre mit dem Vater meiner Tochter sehr eng verbunden, trotz aller Probleme. Was uns fast bis zum Schluss verbunden hat, war unser Humor und die Liebe zur Musik.

Nick: Auf jeden Fall Humor und finanzielle Unabhängigkeit. Ich habe mir zu viel aufgebaut, um irgendwas aufs Spiel zu setzen. Es wäre auch ganz schön, wenn ein Mann, der in unsere Familie kommt, zu meinem Sohn passt, denn ich bin Mutter.

Und wie sollte er aussehen?

Bause: Das ist mir wirklich egal, denn Menschen, die ich mag, sind für mich immer attraktiv und wenn ich sie liebe, eh die schönsten auf der Welt.

Nick: Es ist völlig falsch, hier mit der Messlatte oder am Reißbrett zu planen, zumal Männer eh durch Charakter und nicht durch ihre Augenfarbe überzeugen. Was bei einem Mann meiner Kategorie zählt, ist die Persönlichkeit!

Sollte Ihr Partner auch Prominentenstatus haben oder wäre Ihnen ein „Normalo“ lieber?

Bause: Es gibt absolut normale Prominente und völlig abgehobene „Normalos“. Er muss ein Mensch mit Herzensbildung sein. Ich kenne einen super lieben Müllmann, den ich jedem kalten, abgebrühten Professor vorziehen würde.

Nick: Mir wäre ein Normalo lieber.