Neue Netflix-Serie „Immer für dich da“: Gibt es eine Fortsetzung?

Katherine Heigl (l.) als Tully und Sarah Chalke als Kate in "Immer für dich da" (hub/spot)

COURTESY OF NETFLIX

07.02.2021 18:45 Uhr

Die neue Netflix-Serie "Immer für dich da" hat bereits zahlreiche Fans. Und viele wollen wissen: Wie geht es weiter? Die Buchvorlage könnte einen Hinweis geben. Achtung, Spoiler!

Mit „Immer für dich da“ hat Netflix eine neue Erfolgsserie im Programm. Die erste Staffel mit insgesamt zehn Episoden läuft seit dem 03. Februar auf dem Streamingdienst. Im Mittelpunkt stehen die besten Freundinnen Kate (Sarah Chalke, 44) und Tully (Katherine Heigl, 42). Tully, eine gefeierte Talkshowmoderatorin mit Bindungsangst, und Kate, die mit einer Scheidung und einer Teenie-Tochter zu tun hat, kennen sich seit ihrer Jugend – und sind seitdem unzertrennlich. Die vorerst letzte Folge von „Immer für dich da“ endet aber mit einem Cliffhanger.

Achtung, Spoiler!

Die beiden Frauen in ihren 40ern sind seit 30 Jahren befreundet, in Rückblenden wird ihre gemeinsame Zeit beleuchtet. Die extrovertierte Tully und die zurückhaltende Kate hatten immer wieder auch schlechte Zeiten in ihrer Freundschaft. Am Ende von Staffel eins scheint diese aber endgültig vorüber. „Ich habe gesagt, ich werde dir das, was du getan hast, nie verzeihen. Was daran hast du nicht kapiert?“, schleudert Kate ihrer ehemals besten Freundin ins Gesicht. Und: „Ich will dich nie wiedersehen.“

Was ist zwischen Kate und Tully passiert?

Die Zuschauer tappen im Dunkeln, was zwischen den beiden passiert ist. Aufschluss über das, was zu dem Bruch geführt hat, könnte US-Medienberichten zufolge die Buchvorlage geben. Kristin Hannahs Roman „Die Mädchen aus der Firefly Lane: Immer für dich da“ erzählt die Geschichte von Tully Hart und Kate Mularkey: Beginnend mit dem Treffen der Mädchen 1974 erfahren die Leser, was die beiden Frauen in den nächsten 30 Jahren erleben – und wie ihre Freundschaft endet.

Allerdings ist die Netflix-Serie bereits in einigen wesentlichen Punkten von den Ereignissen im Roman abgewichen, sodass sich die Geschichte von Tully und Kate in einer möglichen zweiten Staffel im TV auch anders zutragen könnte. Im Buch kommt es zum Ende der langen Freundschaft, nachdem Tully Kate live im Fernsehen vorführt. Tully befürchtet zuvor, dass Kates Beziehung zu ihrer 14-jährigen Tochter Marah völlig in die Brüche geht, und lädt die beiden ein, in ihrer Talkshow über ihre Familie zu sprechen. Die Sendung gerät für Kate zum Alptraum, als Tully über überfürsorgliche Mütter spricht, die von ihren Töchtern gehasst werden.

Im Roman beendet Kate nach der öffentlichen Demütigung die Freundschaft und die beiden Frauen sprechen mehrere Jahre lang nicht mehr miteinander. Als sie im Buch wieder zueinanderfinden, ist es für eine der beiden fast zu spät. Wie und ob es für Kate und Tully dagegen auf Netflix überhaupt weitergeht, ist noch unklar. Für eine Fortsetzung spricht aber, dass es noch weitere ungelöste Fragen nach den ersten Folgen gibt – wie zum Beispiel das Schicksal von Kates Ex Johnny Ryan (Ben Lawson, 41), der im Irak als Kriegsberichterstatter arbeitet und nach einer Explosion verwundet am Boden liegen bleibt…

(hub/spot)