Fortsetzung nach 18 JahrenNeuer „Plötzlich Prinzessin“-Film in Arbeit – mit Anne Hathaway?

Anne Hathaway in "Plötzlich Prinzessin". (lau/spot)
Anne Hathaway in "Plötzlich Prinzessin". (lau/spot)

imago images/Mary Evans

SpotOn NewsSpotOn News | 16.11.2022, 09:43 Uhr

Die Kultfilmreihe "Plötzlich Prinzessin" soll mit einem dritten Teil fortgesetzt werden, wie jetzt bekannt geworden ist. Das Sequel befindet sich demnach bei Disney in der Entwicklung. Ob die Hauptdarstellerinnen zurückkehren werden, ist gegenwärtig noch unklar.

Oscarpreisträgerin Anne Hathaway (40) spielte einst im Jahr 2001 in der Teenie-Komödie "Plötzlich Prinzessin" ihre erste Filmrolle. Wie das Branchenmagazin "The Hollywood Reporter" nun meldet, befindet sich bei Disney ein dritter Teil zur Erfolgsfilmreihe in Arbeit. Die noch unbetitelte "Plötzlich Prinzessin"-Fortsetzung hat bislang mit Aadrita Mukerji eine Drehbuchautorin finden können. Noch nicht offiziell bestätigt ist indes die Rückkehr von Hauptdarstellerin Hathaway oder der britischen Schauspiel-Ikone Julie Andrews (87). Andrews spielte in beiden bisher erschienenen Teilen der Filmreihe die Großmutter von Hathaways Figur Mia.

"Plötzlich Prinzessin 3" soll kein Reboot mit neuen Darstellern werden

Bei dem sich nun in der Entwicklung befindlichen neuen "Plötzlich Prinzessin"-Film soll es sich um eine Fortsetzung der Geschichte von Teenagerin Mia handeln, und nicht um ein Reboot der Reihe mit neuen Darstellern. Das hat "The Hollywood Reporter" aus Branchenkreisen erfahren. Der zuletzt erschienene Film "Plötzlich Prinzessin 2" (2004) endete damit, dass Mia zur Königin des fiktiven europäischen Landes Genovien gekrönt wird.

Kehren Julie Andrews und Anne Hathaway zurück?

Einer Rückkehr von Hauptdarstellerin Hathaway scheint nichts im Wege zu stehen. Bereits im Oktober dieses Jahres erklärte die 40-jährige Darstellerin gegenüber "ETOnline" ihre Bereitschaft, für "Plötzlich Prinzessin 3" – wünschte sich im gleichen Atemzug jedoch auch ein Mitwirken ihrer Film-Großmutter Andrews. "Wenn es irgendeine Möglichkeit gibt, Julie Andrews zum Mitwirken zu bewegen, würden wir es hinbekommen", so Hathaway wörtlich.

Die mittlerweile 87-jährige Andrews ist allerdings seit der Dwayne-Johnson-Komödie "Zahnfee auf Bewährung" aus dem Jahr 2010 nicht mehr in einem Kinofilm aufgetreten. Neben ihrer Netflix-Serie "Julies Theaterschule" (2017) beschränkt sich Andrews auf Sprechrollen. So ist sie beispielsweise in der englischen Originalversion der Netflix-Hitserie "Bridgerton" als Lady Whistledown zu hören.