25.06.2008 12:56 Uhr

Neues zur Scheidung im Hause Madonna

Eisern verteidigte Anwältin Fiona Shackleton (52) den Ex-Beatle Paul McCartney in dessen Scheidungsschlacht gegen Ex Heather Mills. Das hat bei Madonna Eindruck hinterlassen. Ein Freund von Madonna sagte dem „Daily Star“, dass Shackleton die erste Wahl war. „Madonna sucht sich immer das Beste aus in dem Bereich, der sie gerade interessiert. Fiona Shackleton ist die Beste“. Ein Freund der Anwältin, die übrigens auch Prinz Charles in der Scheidung von Prinzessin Diana vertrat, weiß zu berichten: „Madonna war beeindruckt von Fionas Arbeit für Sir Paul McCartney und der Art wie sie mit der Öffentlichkeit umgeht. Sie ist ein absoluter Profi.“ Anfang des Monats hat Madonna Gerüchten widersprochen, dass es Gespräche zwischen ihr und Nicholas Mostyn gebe. Madonnas Sprecherin gab erwartungsgemäß keine Stellungnahme zu den Gerüchten ab. „Wir können dazu nichts sagen“, war der knapper Kommentar. (BangShowbiz)

Fiona Shackleton ist Senior Partner bei der renommierten Kanzlei Payne Hicks Beach in London. Oft wird sie auch als „stählerne Magnolie“ bezeichnet. Richtig berühmt wurde sie, als Heather Mills ihr nach dem Urteil in der Scheidung von Paul McCartney ein Glas Wasser über den Kopf kippte: Mehr

Kollegen sagen über sie: „Sie ist so gut, sie muß nicht einmal gemein werden. „Fiona Shackleton hatte allerdings auch Nicholas Mostyn für Paul McCartney angeheuert – ein extrem geschickter Schachzug. Galt doch „Mister Payout“ als knallharter Verhandler, wenn es darum ging für verlassene Ehefrauen von vermögenden Männern das meiste herauszuholen.

Das könnte Euch auch interessieren