Lupus brachte ihn fast ins GrabNick Cannon: „Ohne Mariah Carey wäre ich nicht mehr am Leben“

Nick Cannon und Mariah Carey ließen sich 2016 scheiden. (dr/spot)
Nick Cannon und Mariah Carey ließen sich 2016 scheiden. (dr/spot)

imago images/Everett Collection

SpotOn NewsSpotOn News | 28.09.2023, 10:07 Uhr

Nick Cannon ist seiner Ex-Frau Mariah Carey auf ewig dankbar. Wie er jetzt in einem Podcast erzählte, wäre er ohne die Sängerin schon lange nicht mehr am Leben. Sie habe ihm nach seiner Lupus-Diagnose bei der Genesung sehr geholfen.

Nick Cannon (42) verdankt sein Leben seiner Ex-Frau Mariah Carey (54). Das gab er als Gast im "The Diary Of A CEO"-Podcast zu verstehen. Carey habe nach seiner Lupus-Diagnose im Jahr 2012 eine entscheidende Rolle bei der Genesung gespielt. "Sie war mein Fels in der Brandung", sagte Cannon, "um ehrlich zu sein, wäre ich wahrscheinlich nicht mehr am Leben, wenn sie nicht so hart mit den Ärzten, mit mir, mit meiner Sturheit umgegangen wäre."

Video News

Sie sei "die perfekte Helferin, die perfekte Matriarchin, die perfekte Mutter, die perfekte Ehefrau in solchen Situationen", fuhr Cannon fort. Die beiden lernten sich Anfang der 2000er-Jahre kennen. Nach mehreren On-Off-Phasen heirateten Cannon und Carey 2008 und bekamen im Jahr 2011 die gemeinsamen Zwillinge Moroccan und Monroe. Nach der Trennung 2015 erfolgte die Scheidung im Jahr 2016.

Carey habe in der gemeinsamen Zeit alles für ihn übernommen, erzählt Cannon weiter. Auch wenn er wegen seiner Erkrankung Kämpfe mit sich auszutragen gehabt habe, seien die beiden damals noch enger zusammengerückt. Auch deswegen sei das gemeinsame Band bis heute vorhanden: "Ich habe das Gefühl, dass ich mich für sie angestrengt habe und das werden wir auch weiterhin füreinander tun – ich gebe auch heute mein Leben für sie." Weiterhin sei seine Ex-Frau für ihn "einfach eine Familie".

Nick Cannon: "Mariah will mich nicht"

Die beiden seien nach wie vor "eng befreundet" und "tolle Eltern". Eine Reunion stehe aber nicht ins Haus, was offenbar aber hauptsächlich an der Sängerin liegt: "Mariah will mich nicht." Beide seien seit der Trennung "gewachsen" und hätten sich weiterentwickelt, dennoch sei Carey für ihn immer noch "die größte Fantasie" in seinem Leben.

Der Comedian, Rapper, Schauspieler und Moderator Cannon ist insgesamt Vater von zwölf Kindern von sechs verschiedenen Frauen und wird in seiner Heimat scherzhaft der "fruchtbarste Mann Amerikas" bezeichnet. Auch deswegen scheint Carey kein Interesse an Cannon mehr zu haben. Der Zwölffach-Vater witzelt deswegen auf ein mögliches Liebes-Comeback mit Carey angesprochen, mit den Worten: "Ich tauche einfach mit all meinen Tausend Kindern auf und sage: 'Hey, ich bin wieder da.'"

Der systemische Lupus erythematodes, kurz SLE genannt, ist eine schwere Autoimmunerkrankung, bei der gesunde Zellen angegriffen werden. Dies kann zu massiven Schäden an lebenswichtigen Organen führen.