Dienstag, 8. Oktober 2019 14:09 Uhr

Nick Jonas ersetzt Adam Levine bei „The Voice“

Foto: imago images / PA Images

Nick Jonas sitzt bald auf Adam Levines rotem Stuhl bei ‚The Voice‘ USA. Der Jonas Brothers-Star ist begeistert, bald Teil des beliebten Casting-Formats in den Vereinigten Staaten sein zu können und wird neben Kelly Clarkson, Blake Shelton, John Legend und Moderator Carson Daly in der 18. Staffel zu sehen sein.

Bei einem Auftritt in der ‚Ellen DeGeneres Show‘ sagte Nick Jonas am Montag (7. Oktober): „Ich bin so aufgeregt, ein Teil der ‚The Voice‘-Familie zu sein. Es ist solch eine großartige Gruppe von Individuen und ich kann es nicht erwarten, diesen Künstlern wirklich dabei zu helfen, ihre einzigartigen Stimmen aufzubauen und zu verfeinern.“

Der Sänger, der mit Schauspielerin Priyanka Chopra verheiratet ist, verfügt bereits über viel Erfahrung als Juror, da er und seine Geschwister und Bandkollegen Kevin und Joe Jonas bei ‚Songland‘ zu sehen waren. In dem Format kämpfen Songschreiber-Neulinge gegeneinander, in der Hoffnung, dass am Ende ein großer Pop-Künstler ihren Track herausbringt.

Er wird ein guter Coach

Laut Meredith Ahr, Präsidentin der Alternative and Reality Group bei NBC Entertainment, zeigte Nick in der alternativen NBC-Show bereits „angeborene Musikalität, technisches Verständnis und Leidenschaft“, weshalb er nun den begehrten Platz auf einem der roten ‚The Voice‘-Stühle bekam.

„Als Mitglied einer der heißesten Pop-Gruppen ist Nicks Erfolg, sich in allen Aspekten der Musikindustrie zurechtzufinden, herausragend“, erklärte Ahr in einem Statement. „Wir waren so beeindruckt von seiner angeborenen Musikalität, dem technischen Verständnis und der Leidenschaft, die er früher in diesem Jahr zu ‚Songland‘ mitbrachte, und wissen, dass er unglaublich gut als Coach zu ‚The Voice‘ passen wird.“

Maroon 5-Frontmann Adam Levine gab seinen Abschied von der Casting-Show nach acht Jahren im Mai bekannt, weil er mehr Zeit mit seiner Familie verbringen möchte.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren