Sonntag, 13. Juni 2010 21:57 Uhr

Nick Nolte seit Mai in deutscher Reha-Klinik?

Dornstetten-Hallwangen. Hollywoodstar Nick Nolte, seit Jahren dem Alkohol und diversen Drogen zugetan, soll sich zum Entzug nach Deutschland begeben haben. Der 69-Jährige habe bereits seit 18. Mai gemeinsam mit seiner Clytie Lane (41) in der Privatklinik Dr. Ursula Jacon im Schwarzwald eingecheckt. Dort werde Medienberichten zufolge Stück für Stück sein Blut entgiftet. Das US-Klatschblatt ‚National Enquirer‘ berichtete, dass der Zustand des weltberühmten Schauspielers bei seiner Ankunft „wirklich schlimm“ gewesen sei. „Er stank nach Alkohol und hatte offensichtlich schwere Entzugserscheinungen, zitterte heftig.“

Am Montag besuchte Nolte mit seiner Frau einer Charity-Gala in Offenburg.  Offiziell ließ Nolte bei der Gelegenheit über seinen Aufenthalt erklären, dass seine zweijährige Tochter Sophie an einen Ort wollte, wo man Bären jagen kann. „Da dachte ich, im Schwarzwald seien wir richtig.“

Seinen Sprecher ließ er erklären, dass er wegen Knieproblemen behandelt werde.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren