Dienstag, 11. Dezember 2018 18:03 Uhr

Nicki Minaj datet einen registrierten Sexualstraftäter

foto: Dutch Press Photo/WENN.com

Ihre Fans sorgen sich um Rapperin Nicki Minaj (36): Wie sich herausstellte ist ihr Neuer Kenny “Zoo” Petty (40) nämlich in der NYPD Datenbank als Sexualstraftäter registriert! Nicki verteidigt ihren “Bae” nun in den sozialen Medien.

Nicki Minaj: Datet einen registrierten Sexualstraftäter

Foto: Dutch Press Photo/WENN.com

Die Datenbank des New Yorker Polizeidepartements ist für jeden einsehbar und man findet dort leicht ein Foto von Nicki Minaj’s neuem Freund, nebst Tatbestand. Der fünffache Vater soll laut den Akten 1994 eine damals 16-Jährige zum Sex gezwungen haben. Dabei soll auch ein Messer eine Rolle gespielt haben, mit dem er das Mädchen bedroht haben soll. Selbstverständlich ist die Aufregung groß.

Quelle: instagram.com

Nicki verteidigte ihren Freund mit der Info, dass Kenny zum Zeitpunkt der Straftat erst 15  und “in einer Beziehung” gewesen sei, schrieb sie auf ihrem Account. Was die Sache also solches nicht besser macht …

Er war vier Jahre im Knast

In den Akten liest sich auch, dass  der 40-Jährige als  “Level 2”-Täter eingestuft wird. Das bedeutet, dass laut Einschätzungen von Sachverständigen ein “moderates Risiko” für eine Wiederholungstat besteht. Laut „TMZ“ soll Kenny Petty daraufhin im April 1995 verurteilt worden sein und dann bis zu vier Jahre in einem New Yorker Gefängnis verbracht haben. Die genaue Zeit, die er verbüßte,kann in diesen Akten nicht eingesehen werden.

Quelle: instagram.com

Das ist nur die Spitze des Eisbergs

Aber damit nicht genug: Einige Jahre später wanderte er wieder in den Knast. Dieses mal ging es um Totschlag ersten Grades, wofür er sieben Jahre hinter schwedische Gardinen kam und erst 2013 wieder freigelassen wurde.

Man kann nur hoffen, dass diese Liaison für Nicki keine schlimmen Konsequenzen mit sich bringt …

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren