07.08.2020 19:20 Uhr

Nicki Minaj lobt Megan Thee Stallion als Vorbild für Frauen

Die schwangere Rapperin Nicki Minaj lobt ihre Kollegin Megan Thee Stallion in den höchsten Tönen. Sie schätzt an ihr vor allem, dass sie trotz Rap-Millionen ihr Studium abschließen möchte.

imago images / ZUMA Press & imago images / Everett Collection

Wenn man an Nicki Minaj (37) denkt, schießen einem nicht Worte wie belesen oder intellektuell in den Kopf. Der Eindruck trügt allerdings, oder wie man im Englischen so schön sagt: „Don´t judge a book by it´s cover.“

Die Rapperin kommt zwar aus armen Verhältnissen, genoss nichtsdestotrotz eine fantastische Ausbildung an der renommierten LaGuardia High School für Musik, Performance und darstellenden Künste.

Zu den Absolventen der berühmten Schule gehören internationale Superstars wie Jennifer Aniston (51), Timothée Chalamet (24), Sarah Michelle Gellar (43) und Ansel Elgort (26).

Nicki Minaj betont den Wert von Schulbildung

Auch wenn die Musikerin mit ihrem Image mehr den Aspekt des Mädchens aus den Straßen von Queens betont, als den der Schülerin an einer Elite-Schule in Manhattan, sprach sich Nicki Minaj stets sehr deutlich dafür aus, Schulbildung ernst zu nehmen.

Sie sagte ihren jungen Fans immer wieder klipp und klar, dass sie für den Traum einer Musikkarriere nicht die Schule abbrechen sollten. Zudem startete sie auf Twitter mehrfach Aktionen, bei denen sie Fans die Kosten für ihre College-Ausbildung überwies. Angefangen bei den Preisen für Schulbücher bis hin zur Übernahme der gesamten Studiengebühren für das Semester.

Megan Thee Stallion will ihr Studium zu Ende bringen

Genau aus diesem Grund schätzt die New Yorkerin auch ihre Kollegin Megan Thee Stallion (25) so sehr. Die beiden Frauen lieferten im Sommer 2019 mit „Hot Girl Summer“ den Megahit schlechthin ab.

Trotz dieses gigantischen Erfolgs plant die Newomerin aber weiterhin ihre College-Ausbildung zu Ende zu bringen. Megan Thee Stallion studiert Gesundheitsverwaltung an der Universität von Houston. Sie befindet sich aktuell im vierten Jahr ihres Studiums.

Galerie

Megan Thee Stallion: Vorbildliche Rapperin und Akademikerin

Im Interview mit „Variety“ sagte Nicki Minaj über Megan Thee Stallion:

„Mit am Tollsten finde ich an Meg ihren Wunsch, sich weiterzubilden. Es ist für andere Frauen enorm wichtig, sich dazu inspiriert zu fühlen, Ziele außerhalb der sozialen Medien zu erreichen. Dort liegt der Fokus normalerweise auf ihrem Körper oder darauf, mit wem sie gerade ausgehen. Frauen sind aber mehr als nur Babymamas. Wir können das weiterhin beweisen, indem wir zielorientiert arbeiten, uns verbessern und unabhängig machen. Megan ist das perfekte Beispiel dafür, dass wir gleichzeitig Spaß haben und klug sein können“.

Nicki Minaj: Kein Beef wegen „WAP“

Wir freuen uns diese netten Worte aus dem Mund von Nicki Minaj zu hören. Denn wir haben schon befürchtet, dass die Rapperin alle Brücken zu Megan Thee Stallion verbrennen will. Der Grund ist deren gemeinsamer Track „WAP“ mit Nickis Erzfeindin Cardi B (27).

Nicki Minaj hatte schon mit etlichen Musikern Beef. Die Rapperin legte sich lautstark mit Miley Cyrus (27), Remy Ma (40) und Mariah Carey (50) an. Die ständigen Sticheleien gegen Cardi B (27) im Jahr 2018 eskalierten allerdings in einer handgreiflichen Auseinandersetzung während der New York Fashion Week.

Wir hätten uns nicht gewundert, wenn Nicki Minaj aufgrund von „WAP“ die Freundschaft zu Megan Thee Stallion als nichtig erklärt hätte. Dem scheint zum Glück aber nicht so zu sein.

Das könnte Euch auch interessieren