Mittwoch, 11. Mai 2011 09:39 Uhr

Nicki Minaj steht auf „Außenseiterin“ Britney Spears

Los Angeles. Zwei vom selben Schlag: Nicki Minaj (26) hat das Gefühl, früher selbst eine „Außenseiterin“ gewesen zu sein und spürt deswegen eine Verbundenheit zu Britney Spears (29). „Ich habe das Gefühl, dass sie ein Leben als Außenseiterin geführt hat und ich fühle mich meine gesamte Karriere über schon wie eine Außenseiterin“, erklärte die aufstrebende Rapperin (‚Your Love‘) im Gespräch mit dem ‚Out‘-Magazin über sich und ihre berühmte Kollegin (‚Lucky‘).

Die Rolle eine Außenseiterin sieht Nicki Minaj allerdings alles andere als negativ. Im Gegenteil betonte sie weiter: „Ich denke, das kommt von alleine, wenn du eine starke Frau bist, und ist letztendlich nicht wichtig.“
Britney Spears erlebte 2008 vor den Augen der Welt einen schleichenden Nervenzusammenbruch, der ihr viel schlechte Presse einbrachte und sie das Sorgerecht für ihre beiden Söhne kostete.

„Ich denke, sie hat zehnmal Schlimmeres durchgemacht als ich“, sinnierte Minaj kopfschüttelnd, „aber die Tatsache, dass sie wieder da ist, hat mich inspiriert, und junge Frauen inspiriert und überhaupt die ganze Welt inspiriert.“

Ob sich die beiden Künstlerinnen wirklich so ähnlich sind, können sie bald feststellen: Nicki Minaj wird Britney Spears auf deren ‚Femme Fatale‘-Tour als Voract begleiten. (Cover)

Foto: wenn.com

Jennifer Lopez plant ihre erste Welttour

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren