Donnerstag, 28. März 2019 14:21 Uhr

Nicole Kidman: Aalglatt und makellos war gestern!

Foto: Concorde Filmverleih GmbH

Nicole Kidman ist „verblüfft“ darüber, wie „harsch Frauen in Filmen beurteilt“ werden.

Nicole Kidman: Aalglatt und makellos war gestern!

Foto: Concorde Filmverleih GmbH

Die 51-jährige Schauspielerin spielt im derzeitigen Action-Film ‚Destroyer‚ Erin Bell, eine Polizei-Kommissarin, die sich zu einem alten Fall hingezogen fühlt, der sie traumatisiert hat. Sie beschreibt ihren Film als „mutig und roh und vollkommen authentisch“, man solle sich nur mal ihren Charakter ansehen, der nicht an den traditionellen Schönheitsidealen festhält. Der ‚Big Little Lies‘-Star behauptet, dass es „sehr viel anders“ ist, eine Figur auf der Leinwand zu zeigen, die „durchlöchert ist von Scham, Wut, Rage und Zorn“. Sie fügte hinzu, dass sie immer wieder überrascht ist, wie über Frauen in Hollywood „gerichtet wird“.

Nicole Kidman: Aalglatt und makellos war gestern!

Foto: Concorde Filmverleih GmbH

Knallhart – aber dabei gut aussehen!?

In einem Interview mit ‚The Guardian‘ verriet sie: „Ganz oft, wenn du als Frau in einem Action-Film bist, wollen sie, dass du fantastisch aussiehst, aber trotzdem ein knallharter Typ bist, der in der Lage ist, Waffen abzufeuern und zu kämpfen, aber alles mit Lippenstift auf deinen Lippen und mit Anmut bewältigst – einfach eine ganz andere Klasse von Action-Held.“ Deshalb ist sie von ihrem neuen Projekt so begeistert, da es „einer Frau gewidmet ist, die so aussieht, die sich so benimmt […] und auch eine Mutter ist, aber keine gute.“

Die ‚Aquaman‘-Darstellerin erklärte zudem, dass sie hofft, die Dinge werden sich „in vielleicht 20 Jahren“ ändern, da sie verzweifelt ist, „einen Weg für die nächste Generation von Frauen zu ebnen“, die dabei helfen werden, die kulturelle Landschaft zu verbessern.

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren