Samstag, 12. Oktober 2019 13:05 Uhr

Nikki Bella: Ihr Bruder stand vor einem Sextoy-Debakel

imago images / MediaPunch

Ausgerechnet der Bruder von Wrestlerin Niki Bella kam unfreiwillig in Berührung mit ihrer erlesenen Sammlung an Sexspielzeug.

Die ehemalige Wrestlerin beauftragte ihren Bruder J.J. Garcia einst per Telefon, ihre Geburtsurkunde aus ihrem Zimmer zu holen – woraufhin dieser an die Schublade mit ihrem Sexspielzeug geriet. „Das arme Kind… Er öffnete die oberste Schublade und meinte ‚Das soll wohl ein Scherz sein‘. Darf ich Sexspielzeug sagen? Zig Millionen Sextoys!“, erinnert sich die 35-Jährige mit Schaudern zurück an die unliebsame Episode.

Einfach vergessen

Sie habe den Inhalt der Schublade angeblich „einfach vergessen“, gesteht die Ex von Wrestler John Cena. „Als er es dann sagte, dachte ich ‚Oh ja‘. Ich dachte nämlich, dass niemals unter meinen Sextoys graben würde, falls ich je ausgeraubt werden würde, um meinen Sozialversicherungsausweis und meine Geburtsurkunde zu stehlen. Ich hielt es für einen tollen Plan!“

Nikki Bella: Ihr Bruder stand vor einem Sextoy-Debakel

imago images / MediaPunch

In der Show ‚A Little Late with Lilly Singh‘ berichtet die 35-Jährige, voller Ekel auf den Vorfall reagiert zu haben. „Ich werde nicht lügen. Als ich nach Hause kam, öffnete ich die Schublade und dachte ‚Igitt. Mein Bruder hat diese hier gesehen und berührt. Ich werde sie verbrennen.'“ Ihre Zwillingsschwester Brie zeigt dagegen Mitleid mit ihrem gemeinsamen Bruder: „Der Arme!“ Nikki selbst will davon nichts wissen. „Ich Arme und meine arme Vagina!“, betont sie.

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren