19.06.2020 08:39 Uhr

Nikki Bella und Schwester lassen Geburten ihrer Babys filmen

Also, Sachen gibt's! Sportskanone Nikki Bella lässt die Geburt ihres Kindes filmen.

imago images / PA Images

Nikki Bella lässt die Geburt ihres Kindes filmen. Die Profi-Wrestlerin und ihre Zwillingsschwester Brie erwarten beide im August Kinder. Wie sie jetzt verrieten, wollen sie den besonderen Moment für die Ewigkeit festhalten.

Im Interview mit ‘Entertainment Tonight’ verriet Nikki jetzt: „Ich will die Erfahrung auf Video festhalten. Das ist soweit der Plan. Bei den aktuellen Bestimmungen kann mein Verlobter, Artem Chigvintsev, bei der Entbindung dabei sein. Er müsste also filmen.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nikki Bella (@thenikkibella) am Jun 17, 2020 um 5:40 PDT

„Es macht wirklich Spaß“

Und auch Schwester Brie plane einen Film von der Geburt, wie sie es bereits 2017 bei der Geburt ihrer Tochter Birdie gehandhabt hatte: „Es macht wirklich Spaß, sich die Entbindung im Nachhinein noch mal anzugucken. Ich will vor allem sehen, ob sie ähnlich wird, wie die Erste oder ganz anders.“

Angst vor Corona

Die 36-jährige Nikki hatte in den vergangenen Monaten vor allem Sorge, ihr Kind während der Corona-Krise zur Welt zu bringen. So verriet sie derselben Website kürzlich: „Mir tun die Leute voll leid, die ihre Babys in den nächsten Wochen zur Welt bringen werden. Es ist einfach eine sehr beängstigende Zeit, um im Krankenhaus zu sein. Ich meine, Ärzte bekommen den Coronavirus, einfach nur indem sie mit Patienten arbeiten. Nichts ist gerade beängstigender als ein Besuch im Krankenhaus. Ich mache mir wirklich Sorgen um unser Baby. Werde ich es zuhause bekommen? Ich will keine natürliche Geburt.“