Donnerstag, 12. Januar 2012 00:01 Uhr

Nina Bott: Zehn Jahre später wieder nackig für den Playboy

Berlin. Ex-Serienstar Nina Bott lässt für den Playboy das zweite Mal nach 2002 die Hüllen fallen. Die 34-Jährige, die im vergangenen Jahr ihren Abschied aus der Vorabendserie ‚Verbotene Liebe‘ bekanntgab, hat sich nach zehn Jahren ein zweites Mal für das Herrenmagazin ‚Playboy‘ ausgezogen.

Gegenüber dem ‚Playboy‘ verrät sie, warum sie das nochmal gemacht hat: „Genau zehn Jahre später ist doch ein perfekter Zeitpunkt! Ich bin jetzt über 30, habe mich verändert und ein tolles Körpergefühl. Ich wollte es noch mal machen – aber diesmal ganz anders!“

Nina konnte es übrigens gar nicht fassen, dass das Magazin sie für ein zweites Shooting angefragt hat. Der ‚Bild‘-Zeitung erklärte sie: „Ich hätte auch nicht gedacht, dass ich zwei Mal angesprochen werde. Vielleicht passiert es ja auch ein drittes Mal“, spekuliert sie, räumt jedoch ein, dass sie als Mutter im Vorfeld der Aufnahmen anfangs Bedenken hatte. „Natürlich habe ich überlegt, ob ich das jetzt mit Kind noch mal machen kann“, gesteht sie. „Aber Lennox hat die Bilder sogar mit ausgesucht und gesagt, welche er blöd findet.“

Und was sagte der Freund? „Er hätte meine Entscheidung nicht beeinflussen können. Wenn ich mir was in den Kopf gesetzt habe, ist es schwer, es mir auszureden (lacht). Ich hoffe, er ist stolz auf die Bilder. Aber ich verstehe, wenn ein Mann nicht nachvollziehen kann, warum eine Frau das überhaupt macht.“, verriet sie dem Herrenmagazin.

Für die Bilder, die auf Mauritius entstanden, wurden ihr allerdings die Haare verlängert. Nach dem Shooting seien die künstlichen Strähnen jedoch nicht mehr zu gebrauchen gewesen, gesteht die Schöne.

Weitere Motive exklusiv nur auf playboy.de

Fotos: ARD/Anja Glitsch

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren