Freitag, 22. Juni 2018 13:32 Uhr

Nino de Angelo frisch geliftet: „Ich habe noch viel vor!“

Nino de Angelo hat sich unters Messer gelegt. Der Schlagersänger hat bereits ein bewegtes Leben hinter sich, was ihm wohl die eine oder andere Falte eingebracht hat. Nun wollte er nicht länger mit seinen Schönheitsmakeln leben und suchte Rat beim Beauty-Doc Prof. Dr. Werner Mang in Lindau am Bodensee.

Nino de Angelo frisch geliftet

Foto: Starpress/WENN.com

Wie die ‚Bild‘-Zeitung berichtet, stand wohl eine komplette Rundumerneuerung an. Der 54-Jährige ließ sich nicht nur die Schlupflider korrigieren, er unterzog sich auch noch einer Glättung seiner Stirnfalten, sowie einer Unterpolsterung der Nasolabialfalten. „Ich bin in den letzten sechs Jahren ziemlich gealtert. Hatte ja auch ziemlich viel Stress, vor allem mit Frauen„, gibt der ‚Jenseits von Eden‘-Interpret unumwunden zu.

Nun ist er jedoch wieder frohen Mutes und hat sich für seinen neuen Lebensabschnitt eine optische Generalsanierung gegönnt. „Aber das ist ja nun Gott sei Dank vorbei. In der Showbranche muss ich frisch und gesund aussehen. Danach mach ich wieder Attacke. Ich habe noch viel vor!“, kündigt der Star an.

Dr. Mang hat schon viele prominente Patienten betreut und kann die Schlupflidkorrektur nur empfehlen. „Es ist ein kleiner Eingriff mit großer Wirkung, vor allem bei Männern zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr. Die überschüssige Haut über dem Auge wird weggeschnitten, das Lid gestrafft“, so die Expertenmeinung. Schon bald kann sich der Musiker selbst von dem Ergebnis überzeugen. „Nino wird in ein paar Tagen wieder frischer und jünger aussehen“, lautet das verheißungsvolle Versprechen.

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren