19.09.2008 03:13 Uhr

Noch drei Tage bis zum Wahnsinns- Stunt: David Blaine macht sich fit

Ab kommenden Montag will sich der Extrem-Künstler David Blaine (35) an einem dünnen Draht 60 Stunden lang – also fast drei Tage und Nächte – kopfüber wie eine Fledermaus über dem New Yorker Central Park an einem Hochseil hängen. In dieser Zeit will er nichts essen und mit dem Kopf nach unten hängend schlafen. Gehalten wird er von elektromagetischen Stiefel. Das Ende des Ausdauertests „David Blaine: Dive of Death“ (Todessprung) soll live im US-Fernsehen gezeigt werden. Auf der Pressekonferenz gestern am Trump-Tower zeigte sich Blaine medienwirksam mit keinem Geringerem als Immobilien-Milliardär Donald Trump (62, der mit den komischen Haaren). Das Motiv zu seiner hanebüchenden Aktion begründete der Magier so: „Der Punkt ist, dass wir viel mehr ertragen können, als wir glauben. Ich habe geübt, aber nur sechs Stunden lang. Ich habe vor einer Woche aufgehört zu essen und 20 Pfund verloren.“ Blaines Resümee zu der unglaublichen Aktion: „Das ist bei weitem das Schwierigste, was ich je getan habe.““ FOTOS

VIDEO

VIDEO

VIDEO

Videos: David Blaine Network

Das könnte Euch auch interessieren