Dienstag, 27. März 2018 21:20 Uhr

Normani Kordei findet das irgendwie gruselig

Normani Kordei findet es „etwas gruselig“, jetzt solo unterwegs zu sein. Die 21-jährige Sängerin gibt zu, es etwas nervenaufreibend zu finden, sich nach sechs Jahren in der Band Fifth Harmony wieder alleine durch das Musikbusiness zu schlagen.

Normani Kordei findet das irgendwie gruselig

Foto: FayesVision/WENN.com

Die Girlgroup, bestehend aus Camila Cabello, Normani Kordei, Dinah Jane Hansen, Lauren Michelle Jauregui und Ally Brooke Hernandez hatte kürzlich beschlossen, sich eine Auszeit zu nehmen, um an ihren Solokarrieren zu arbeiten. Diese Veränderung hat laut Kordei vor allem Auswirkungen auf die Selbstsicherheit, mit der man neue Musik auf den Markt bringt. So verriet die Sängerin in einem Interview mit ‚Beats 1 Radio‘: „Jedes Mal, wenn wir individuell Musik herausbringen, denkt man sich ‚Oh Mist! Jetzt sind alle Augen auf mich gerichtet!'“

Kollabo mit Khalid

Doch trotz all der Nervosität scheint sich die ‚Work From Home‘-Sängerin auch gut alleine durchzuschlagen. So steht sie kurz davor, ihren gemeinsamen Song ‚Love Lies‘ mit Khalid zu veröffentlichen. Für die Zusammenarbeit mit Khalid hat die junge Sängerin nur gute Worte übrig und ist selbst erstaunt, auf welch natürlichem Wege es ihnen gelang, den Song zu produzieren.

So fügt sie hinzu: „Es ist total cool, auch wenn Khalid und ich uns noch nicht so lange kennen. Es ist einfach nicht notwendig, von einer Plattenfirma zu hören ‚Hey du! Dich stecke ich jetzt in einen Raum. Und jetzt geh‘ und nehm‘ einen Song auf‘. Mit Khalid fühlte ich mich eher wie zwei aufrichtige Freunde, die um der Musik willen an Songs arbeiten.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren