Mittwoch, 27. Februar 2019 14:20 Uhr

Offset: „Warum bin immer ich der Böse?“

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Offset ist sauer. Der Migos-Rapper fühlte sich sehr negativ von der Öffentlichkeit dargestellt, als er und Rapperin Cardi B ihre Trennung bekannt gaben.

Offset: "Warum bin immer ich der Böse?"

Foto: Adriana M. Barraza/WENN.com

Nun erklärt der 27-Jährige in einem ehrlichen Interview, dass er glaubt, das junge Alter des Paares habe es erschwert, mit der Trennung fertig zu werden. Er sagt gegenüber dem ‚GQ‘-Magazin: „Ich bin 27, ich bin ein junger Mann, wir haben uns mit einigen Dingen beschäftigt, über die wir nicht wirklich viel gewusst haben. Wir lieben uns über alles, aber es ist so, als machten wir eine Trennung durch – wir sind beide Künstler an der Spitze – wenn also bestimmte Blogs lügen oder etwas sagen, das nicht der Wahrheit entspricht, würde ich trotzdem irgendwie der Böse sein. Ich verstehe nicht, warum es nicht einfach so sein kann: Ich habe einen Fehler gemacht, wir redeten und jetzt ist wieder alles gut. Das ist meine Familie, die das durchmacht. Blogs machen es für die Anzahl der Aufrufe und Kommentare. Blogs wissen, wann es Bullshit ist und wann es wahr ist. Und wenn es Bullshit ist, verkaufen sie es als wahr.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von OFFSET (@offsetyrn) am Feb 24, 2019 um 5:06 PST

Versöhnung

Offset und die ‚Bodak Yellow‘-Hitmacherin sind jetzt wieder zusammen, hätten seit ihrer Versöhnung die Dinge aber „langsam“ angehen lassen und würden sich nicht zu schnell in neue Dinge stürzen wollen. Der Rapper sagt weiter: „Es war gut. Wir sind offener zueinander, erziehen unser Baby und packen die Dinge langsam an.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren