07.03.2020 20:39 Uhr

OJ Simpson mit 60 Rollen Klopapier gegen den Coronavirus

Foto: Imago Images / UPI Photo

O.J. Simpson wurde jetzt mit einer Gesichtsmaske in einem Supermarkt gesichtet – offenbar aus Angst vor dem Coronavirus. Der ehemalige Schauspieler und Schwerverbrecher deckte sich außerdem mit Stapeln von Toilettenpapier und Wasser ein.

Simpson schließt sich damit einer Schar von Käufern an, die in Panik das für sie scheinbar Wichtigste kauften. Sein Wagen soll 60 Toilettenpapierrollen, 12 Küchenrollen, Partybecher aus Papier und mindestens drei Kisten mit Wasserflaschen enthalten haben. Während er seinen riesigen vollgestopften Einkaufswagen vor sich hin schob, trug der 72-jährige einen lässigen grauen Trainingsanzug, eine Sonnenbrille und die bereits erwähnte weiße Gesichtsmaske, die eng an seinem Gesicht befestigt war, um eine Infektion zu verhindern.

„Vergiss deine Handschuhe nicht“

Der Schnappschuss löste auf Twitter eine große Resonanz aus, zusammen mit seiner Überschrift „Coronavirus? Wer hat Angst?“

„Statistisch gesehen habe ich möglicherweise eine bessere Chance, von Ihnen getötet zu werden als vom Virus“, antwortete ein User. „Können Sie den Virus für uns töten OJ?“ so ein anderer und ein weiterer Follower schrieb: „Vergiss deine Handschuhe nicht OJ!“

Die Zahl der US-Todesopfer durch Coronavirus stieg am Freitag auf 17 und viele Supermärkte haben in den letzten Tagen die Rationen verschärft, nachdem die Nachfrage nach einigen Produkten schier unfassbar war. Mehrere Verkaufsstellen sollen die Anzahl der Päckchen Mehl, Zucker und Reis, die jeder Kunde kaufen darf, von fünf auf zwei reduziert haben. In Los Angeles standen die Käufer am Freitagmorgen mit ihren Wagen in einer langen Reihe und warteten auf die Eröffnung der Geschäfte.