Samstag, 21. März 2009 13:17 Uhr

Olga Kurylenko will wieder bei „Bond“ mitspielen

Die russische Schauspielerin Olga Kurylenko will nach ihrer Rolle in ‚Ein Quantum Trost‘ noch einmal in einem James Bond-Film auftreten. Die gebürtige Ukrainerin hatte bei den Dreharbeiten neben 007-Held Daniel Craig so viel Spaß, dass sie ohne zu zögern wieder die Camille geben würde.

Die Aktrice verdeutlicht: „Die Entscheidung liegt nicht an mir, aber ich wäre dabei, weil wir letztes Jahr beim Filmen so viel Fun hatten. Warum sollte ich diesen Spaß ablehnen?“ Die 29-Jährige spricht offen darüber, dass sie viele Ängste überwinden musste, um eine gutes Bond Girl zu werden. Sie beschreibt die Qualitäten, die Frau Superspion haben muss: „Um ein Bond Girl zu sein brauchst du Mut, Charme, Entschlossenheit und Temperament.“ Das alles sind Dinge, die ihr nicht unbedingt in die Wiege gelegt worden sind. Kurylenko gesteht: „Außerhalb meiner Arbeit mache ich nichts Mutiges – ich fahre nicht einmal Achterbahn.“ Als Schauspielerin musste sie sich allerdings zu gefährlichen Stunts überwinden – und tat es auch. „In deiner Rolle musst du die Angst und die Übelkeit überwinden. Ich würde das im wahren Leben nie tun, also denke ich mir einfach: ‚Hey, das ist deine Chance, tu es jetzt!'“

Zu Kurylenkos Filmtraining gehörten unter anderem simulierte Fallschirmsprünge, die der schönen Dunkelhaarigen anfangs wehgetan haben. Dem englischen Magazin ‚Daily Mirror‘ sagt sie: „Ich hatte Schmerzen an Stellen, von denen ich nicht wusste, dass dort Muskeln sind! Aber dann sprang ich drei Mal die Woche – am Schluss konnte ich auf dem Rücken fliegen und Salti machen.“

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren