18.07.2020 09:08 Uhr

Oliver Pocher lädt seine Ex in die Show – und dann das

Sandy Meyer-Wölden tritt in Oliver Pochers Show als Comedian auf. Die Ex-Ehefrau des Comedians versuchte sich in "Pocher - gefährlich ehrlich" erstmals im Metier ihres ehemaligen Partners. Dabei teilte sie ganz schön gegen den Vater ihrer Kinder aus.

imago images / Sven Simon

„Soll ich euch mal die wahren Gründe nennen, warum Oli und ich uns damals getrennt haben?“, fragte sie dabei das Publikum und bewies gleich zu Beginn, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt, „Wir haben einfach nicht zusammengepasst. Unsere Sternzeichen haben einfach nicht miteinander harmoniert. Ich bin Sternzeichen Fisch. Und sein Sternzeichen? Vollpfosten.“

Außerdem sei der 1,73 Meter großen Wahl-Amerikanerin ihr Ex einfach zu klein gewesen. Auf Fotos sei das besonders zum Vorschein gekommen: „Der Oli ist so klein, wenn ich ein Selfie mit ihm mache, dann bin ich alleine auf dem Bild.“

Zu großes Ego

Zuletzt wird Sandy Meyer-Wölden in ihrem Comedy-Set sogar noch ziemlich persönlich – doch Pocher scheint es gelassen zu nehmen. Sie rechnet ab: „Abgesehen davon hatte ich Probleme mit seinem großen Ego. Sein Ego ist so groß, wenn er könnte, würde er sich am liebsten selbst befruchten und die Kinder alleine kriegen.“

Nach der Trennung, so zitiert die „Bunte“ den Auftritt der fünffachen Mutter, habe Oliver Pocher ihr gesagt, dass sie nie wieder so jemanden finden werde wie ihn – und genau das, erklärt Alessandra, sei ja auch ihr Plan gewesen.