Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden erklären ihr Ehe-Aus

Alessandra Meyer-Wölden
Alessandra Meyer-Wölden

IMAGO / Lumma Foto

27.09.2021 20:25 Uhr

Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden diskutieren offen über die Gründe ihrer Trennung.

Die beiden Promis kamen 2009 zusammen und heirateten ein Jahr später. Im selben Jahr wurden sie Eltern einer Tochter, im September 2011 komplettierten Zwillinge ihre Familie.

Oliver Pocher und Alessandra Meyer-Wölden sind gute Freunde

Doch bereits im April 2013 zerbrach das Glück des Paares und sie gaben ihre Trennung bekannt. Mittlerweile verstehen sich die Ex-Turteltauben aber wieder gut – als Freunde. „Warum haben wir uns denn eigentlich getrennt?“ Diese Frage hat die fünffache Mutter ihrem Ex nun auf ihrem Podcast gestellt. Comedian Oliver Pocher nahm daraufhin kein Blatt vor dem Mund. „Es gab jetzt nicht so den einen Grund. Das klassische ‚Man lebt sich auseinander‘ ist vielleicht auch falsch“, sagte er.

Ohne die Zwillinge hätte es die Trennung früher gegeben

„Nach der Geburt der Zwillinge, wenn auch alles etwas komplizierter war, dachte ich eigentlich, wenn man das überstanden hat, ist man auf einem guten Weg. Aber das war’s irgendwie nicht.“ Tatsächlich wäre ihre Trennung ohne Kinder möglicherweise schon viel früher gekommen, spekulierte der TV-Star. „Wärst du nicht schwanger geworden, hätte es sicherlich vorher schon eine Trennung gegeben, aber so versucht man es dann natürlich“, erklärte er. Laut dem 43-Jährigen sei Alessandra Meyer-Wölden „einfach nicht zufrieden“ in ihrer Beziehung gewesen.

„Sicherlich ist einer der Punkte, die es schwierig gemacht haben, dass wir komplett anders aufgewachsen sind und eine komplett andere Herkunft haben. Das hat bei uns sicherlich für die eine oder andere Diskussion gesorgt. Es hat nicht sein sollen“, fügte Oli hinzu. (Bang)