Olivia Newton-John kann nicht zu ihrer Familie

Olivia Newton-John bei einem Auftritt in Los Angeles. (hub/spot)
Olivia Newton-John bei einem Auftritt in Los Angeles. (hub/spot)

Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

20.08.2021 14:31 Uhr

Die Corona-Beschränkungen erschweren weiterhin das Reisen. Das trifft auch Sängerin und Schauspielerin Olivia Newton-John.

Olivia Newton-John (72) vermisst ihre Familie zu Hause in Melbourne. Wie viele Australier, die im Ausland leben, kann die 72-jährige Entertainerin aufgrund der strengen Corona-Regeln derzeit nicht in die Heimat reisen. Im Interview mit „Sunrise“ sagte Newton-John laut „Daily Mail“, sie wünschte, sie könnte ihre in Melbourne lebenden Verwandten sehen.

„Ich habe eine Menge Verwandtschaft in Melbourne. Ich sende euch alles Liebe und denke die ganze Zeit an euch“, sagte die Schauspielerin und Sängerin, die in Kalifornien lebt, demnach. Sie wünschte, sie könnte kommen, „aber ich kann es jetzt einfach nicht“, fügte sie hinzu.

Spendenaktion für Kampf gegen Krebs

Olivia Newton-John, die gegen Brustkrebs kämpft, sprach auch über ihre Spendenaktion „Walk for Wellness“. Mit einem fünf Kilometer langen Weg will sie Geld für das „Olivia Newton-John Cancer Wellness and Research Center“ in Melbourne sammeln: „Ich weiß aus Erfahrung, dass es unglaublich wichtig ist, Dinge zu tun, die den Geist und den Körper unterstützen.“