Freitag, 24. Mai 2019 20:39 Uhr

Olivia Newton-John: Neuer Schicksalsschlag

Foto: Sheri Determan/WENN.com

Olivia Newton-John muss einen weiteren Schicksalsschlag verkraften. Der 70-jährige Star – der derzeit wegen Brustkrebs im 4. Stadium in Behandlung ist – hat nach mehreren Schicksalsschlägen harte Zeiten hinter sich.

Olivia Newton-John: Neuer Schicksalsschlag

Foto: Sheri Determan/WENN.com

Doch nun kam ein weiterer hinzu, denn wie der Star selbst offenbarte, starb ihr Bruder Hugh vor wenigen Tagen. Auf Instagram lud die Schauspielerin eine Collage mit Bildern hoch und erinnerte sich an ihren Bruder: „Mein lieber, süßer, sanfter, kluger Bruder Hugh starb am 7. Mai 2019 in Melbourne, Australien (…) Ich liebe ihn so und werde ihn schrecklich vermissen. Liebe und Licht, Olivia.“

Woran ihr Bruder starb, ist nicht bekannt. Newton-John war 1992 erstmals an Krebs erkrankt und hatte sich eine Brust entfernen lassen. Mittlerweile sei der Krebs bis in den Schulterbereich gewandert. Vor kurzem kamen dann Gerüchte auf, der Hollywood-Star sei im Januar der Krankheit erlegen.

Quelle: instagram.com

Fake-News

In der ‚Today Show‘ reagierte sie auf die schockierenden Berichte: „Es ist ein sehr komisches Gefühl, wenn man liest, dass man angeblich tot ist. Deshalb dachte ich, okay, ich werde das Beste aus der Situation machen, weil es sonst so weitergeht und nur noch schlimmer und schlimmer wird, deshalb habe ich das Video gemacht, in dem ich sage, dass diese Todesgerüchte extrem übertrieben waren… Ich lebe noch und mir geht’s super. Mir geht es ziemlich gut. Ich habe Tests machen lassen und mit geht es super, danke… Mein Traum ist es, dass Krebs geheilt werden kann.“

Obwohl es das dritte Mal ist, dass Olivia gegen Krebs kämpft, sagte sie erst letztens, dass ihr durch die Krankheit einiges klar wurde: „Jeder Tag ist ein Geschenk. Wir alle wissen nicht, wie lange wir leben, deshalb ist das für mich ein Bonus und ich bin sehr dankbar und möchte lange leben. Ich habe noch viel vor und genieße mein Leben.“

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren